STO noch Zeitgemäß?

vimoflegacy
vimoflegacy FähnrichRegistered Users Beiträge: 1
bearbeitet Juli 2015 in (PC) Allgemeine Diskussionen
Guten Abend liebe mitspieler, werter herr MoD.

Vorab möchte ich sagen das ich nicht das spiel selbst, sondern vielmehr das spielprinzip im zusammenhang mit der sich wandelnen Gesellschaft Kritsieren möchte und natürlich dazu andere Meinungen und Anregungen lesen würde.

Ich meine damit, das man im Allgemeinen immer weniger Zeit für persönliche belange hat, insbesondere um die Zeit, die man sich selbst frei einteilen kann.

Dies war sicherlich vor Jahren nicht der Fall doch leben wir nicht vor Jahren sondern im jetzt und es gibt welttechnisch tatsächlich wichtigeres als über Freizeithobbys wie STO zu plaudern aber es ist ein Thema was mir auf der Leber liegt.

PW haut ein schiff nach dem anderen raus, Kisten werden rausgeworfen, preise gesenkt glücksrate hochgeschraubt, doch STO ist im endcontent egal wie man es sehen will, reine grinderei.

Wenn man von unbezahlter arbeit ( Foundry ) absieht, werden alle paar Monate krümelartig Content verschenkt, im gegenzug möchte man jede Woche frisches Geld.

Und an diesem Punkt frage ich mich, bin ich der einzigste dem es beim Grinden im endcontent völlig wurst ist im welchem Kahn er sitzt? Man hat sich irgendwann mal für ein schiff entschieden, bei mir waren es die Galaxy X - Patrol escort und die Vesta und diese sind im T5U auf den jeweiligen Klassen/Rassen immernoch.

Warum? Warum nicht! Weil ich bei Kristall stets unter den Top drei bin und jede instanz mit Elite inzwischen locker fliegen kann.

Natürlich sehen neue Schiffe Optisch manchmal ganz nett aus, die Konsolen sind geschmackssache und die "Skills" nützlich. Doch was bitte hat das alles am ende noch mit Star Trek zu tun?

Spielen noch menschen die Star Trek "leben" noch STO oder ist es inzwischen ein Weltraum-AsiaGrinder mit der Lizens von Star Trek?

Aus einem Genre, wo aus sowohl in Büchern, als auch in Verfilmungen in 75% um diplomatie, erkundung, entdeckungen und forschung geht ist im endcontent nicht 1% davon mit eingeflossen.

Was im Forum am meisten besprochen wird ist DPS. Allerdings auch nur im Space. Warum mag keiner Boden machen?

Ich sehe entsetzt die 100. Elisa Flores auf Kolibali weil sich niemand, so scheint es sich mal 5min mit seinen BO's auseinandersetzt.


Wann kommt denn endlich mal ein Spielinhalt der die Anwendung von Echtgeld entsprechen würde? Denn Pixelkisten, die nur unbenannt werden müssen Box A zu Box B bezahle ich nicht!

Zudem ist zuviel NIX in kisten und erinnert an die 80er jahre Casinos wo die dreiarmbanditos den leuten in der sucht nach drei Sonnen das Gehirn vernebelten. Doch am ende hatte kaum einer was, nur das Geld war weg.

Aus heutiger Sicht lächerlich, doch wer diese Boxen öffnet begibt sich aus das gleiche lächerliche Level, auf glück.

Was hat das nun alles mit Star Trek zu tun?

Ist Kirk, Picard, Janneway zur einer Lotteriefee geworden?

Fliegen wir täglich um den selben Feind den wir wohl nie endgüllitig schlagen können weil es ebend keine Quests gibt sondern nur eine tote warteliste mit 4-5 Partys die man überhaupt vollbekommt?

Warum öffnet man nicht den STO Markt für X-Box und anderen Konsolen wie bei Neverwinter um mehr spieler anzuziehen?

....ich bin auf antworten gespannt, freue mich sehr :biggrin:
Post edited by vimoflegacy on

Kommentare

  • schwarzer34
    schwarzer34 Überlebender von Romulus Beiträge: 1,422 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    STO Zeitgemäß?

    Ja bestimmt aber in dem Sinne die Kundschaft über den Tisch zu ziehen.
    Der Publisher selbst belügt ja die Community das sich die Balken biegen, siehe Käfer zu T6.
    Auch bei anderen Anbietern wird mit F2P geworben und endet meist in P2W. Hier ist das sicherlich noch nicht so extrem aber wenn ich mir die Belohnungen in den Kisten ansehe wird mir schlecht.
    Hier ein neuer Trait, da ein neuer Trait...... von den kommenden DOFF´s noch gar nicht gesprochen.
    Wie du schon richtig erkannt hat besteht das Spiel zu 99% aus Grinden. Selbst die neuen Missionen die hier als Content verkauft werden enden in Grinden. Heute der Schild am nächsten Donnerstag die Waffe usw.
    Die Story selbst ist Lückenhaft und geschichtlich einfach nur lächerlich.
    In der Dysonzone laufen Laserdinos umher und die Herolde sehn aus als würden sie aus einem kitschigen Asiashop entsprungen sein.
    Alle 2 Wochen kommt ein altes aufgewärmtes Schiff als super heftig neues raus. Die Kistenschiffe sind ebenso hässlich wie die Nacht finster ist!
    Es spielen eigentlcih nur Leute die Star Trek lieben/wollen jeder andere Kunde sucht bei diesem Spielkonzept das Weite. Zu schlechte Grafik, zu schlechter Support, zu schlechte Server (Lags), keine Kommunikation mit der Com und wenn ich mir das Forum anschau fällt mir auch kein schlechteres ein.
    Schau dir doch mal den hoch gefeierten Community Manager an, wenn man es genau nimmt editiert dieser nur die neuen Dev Blog´s. Auf brennende Themen reagiert dieser mit Abwesenheit oder Löschung/Bann.
    Ganz im Sinne von PWE.
    Das im Forum über DPS diskutiert wird ist ja nicht wunderlich, der Betreiber gibt es vor!

    Fazit:
    Star Trek, findet sich nur im Namen.
    4v14eaycg9uc.jpg


    Mit jedem Tag steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Klingonen als erste die Landerechte auf den Berliner Fughafen bekommen.
  • stroeld
    stroeld Lt. Commander Beiträge: 185 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    vimoflegacy schrieb: »

    PW haut ein schiff nach dem anderen raus, Kisten werden rausgeworfen, preise gesenkt glücksrate hochgeschraubt, doch STO ist im endcontent egal wie man es sehen will, reine grinderei.

    Das läuft doch bei den meisten MMORPG so. ich weis nicht mehr wieviel Zeit
    ich bei WOW verbracht hatte nur um mit dem Verkauf von Leder genug Gold
    für meine Ausrüstung zusammen zu bekommen oder Stunden die ich nur damit
    verbracht hatte um Ruf/Medallien für Reittiere zu farmen.
    vimoflegacy schrieb: »
    Wenn man von unbezahlter arbeit ( Foundry ) absieht, werden alle paar Monate krümelartig Content verschenkt, im gegenzug möchte man jede Woche frisches Geld.

    Unbezahlt finde ich jetzt etwas übertrieben, wenn mir eine Foundry Mission
    gut gefällt gebe ich auch gerne Dilithium als Trinkgeld.

    Natürlich möchten sie Geld, aber noch entscheiden die Spieler selbst
    wieviel und für was sie Geld in STO stecken.

    vimoflegacy schrieb: »
    Und an diesem Punkt frage ich mich, bin ich der einzigste dem es beim Grinden im endcontent völlig wurst ist im welchem Kahn er sitzt? Man hat sich irgendwann mal für ein schiff entschieden, bei mir waren es die Galaxy X - Patrol escort und die Vesta und diese sind im T5U auf den jeweiligen Klassen/Rassen immernoch.

    Warum? Warum nicht! Weil ich bei Kristall stets unter den Top drei bin und jede instanz mit Elite inzwischen locker fliegen kann.

    Natürlich sehen neue Schiffe Optisch manchmal ganz nett aus, die Konsolen sind geschmackssache und die "Skills" nützlich. Doch was bitte hat das alles am ende noch mit Star Trek zu tun?

    Mit einem anderen Charakter, auf einem anderen Account, fliege ich dern
    Heavy Escort Carrier seitdem er rauskam und hatte später ein Upgrade
    auf T5-U durchgeführt. Außerdem hatte sich der Name meines Schiffes
    seit meiner Beförderung zum Commander nicht mehr geändert Die einzige
    Änderung bestand in der Schiffsnummerendung, wie bei der Enterprise ab
    NCC1701.
    Wenn das Spiel original Star Trek wäre, dann würde ich jetzt immer noch
    mit einer modifizierten Version der Miranda Klasse durch die Gegend fliegen.

    vimoflegacy schrieb: »
    Spielen noch menschen die Star Trek "leben" noch STO oder ist es inzwischen ein Weltraum-AsiaGrinder mit der Lizens von Star Trek?

    Aus einem Genre, wo aus sowohl in Büchern, als auch in Verfilmungen in 75% um diplomatie, erkundung, entdeckungen und forschung geht ist im endcontent nicht 1% davon mit eingeflossen.

    Raumschiff Enterprise während meiner Kindheit und Star Trek: The next Generation während meiner Jugend. Ich bin mit Star Trek aufgewachsen
    und in den Serien ging es nicht immer nur um Diplomatie usw.
    In den Filmen (Den Originalfilmen mit Kirk und/oder Picard) ging es nie
    wirklich um Politik bzw Erforschung sondern immer nur um Konflikte.
    vimoflegacy schrieb: »
    Ich sehe entsetzt die 100. Elisa Flores auf Kolibali weil sich niemand, so scheint es sich mal 5min mit seinen BO's auseinandersetzt.

    Was meinst du mit sich mit seinen BOffs auseinandersetzen?
    Elisa Flores stösste während des Tutorials als 1. Offizier zum
    Charakterund bleibt es auch während des gesamten Spiels.
    bei mir ist auch noch die erste Besatzung im Dienst.
    allerdings hat tovan Khev mkittlererweile vom taktischen Offzier
    zum Piloten umgeschult

    vimoflegacy schrieb: »
    Wann kommt denn endlich mal ein Spielinhalt der die Anwendung von Echtgeld entsprechen würde? Denn Pixelkisten, die nur unbenannt werden müssen Box A zu Box B bezahle ich nicht!

    Zudem ist zuviel NIX in kisten und erinnert an die 80er jahre Casinos wo die dreiarmbanditos den leuten in der sucht nach drei Sonnen das Gehirn vernebelten. Doch am ende hatte kaum einer was, nur das Geld war weg.

    Aus heutiger Sicht lächerlich, doch wer diese Boxen öffnet begibt sich aus das gleiche lächerliche Level, auf glück.

    Bei Spieen bekommst du eigentlich nie einen richtigen Gegenwert für das
    bezahlte Echtgeld, weil du immer nur für ein paar bytes bezahlst.

    vimoflegacy schrieb: »
    Was hat das nun alles mit Star Trek zu tun?

    Ist Kirk, Picard, Janneway zur einer Lotteriefee geworden?

    Fliegen wir täglich um den selben Feind den wir wohl nie endgüllitig schlagen können weil es ebend keine Quests gibt sondern nur eine tote warteliste mit 4-5 Partys die man überhaupt vollbekommt?

    Warum öffnet man nicht den STO Markt für X-Box und anderen Konsolen wie bei Neverwinter um mehr spieler anzuziehen?

    ....ich bin auf antworten gespannt, freue mich sehr :biggrin:[/QUOTE]

    Ich glaube du bist einfach nur genervt weil es schon wieder eine neue
    Box mit neuen Schiffen gibt.
  • nexus1972
    nexus1972 Veteran der Sternenflotte Beiträge: 236 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Es ist zeitgemäß:

    Immer mehr. Immer schneller. Immer alles größer, super, awesome. Und das alles mit möglichst wenig bis gar keinem Aufwand.
    Service und Support wird überschätzt. Man bombt den Spieler einfach mit ganz viel Bling Bling zu, damit er garkeine Zeit hat groß über die Fehler nachzudenken.

    Passt alles ganz super in unsere Zeit.

    Und das war keine Ironie.
    I wonder if they'll believe that Humans and Vulcans will be... swapping chromosomes one day?"
    "They're more likely to believe in time travel."
    - Archer and T'Pol
  • nometa
    nometa Lt. Commander Beiträge: 136 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    nexus1972 schrieb: »
    Es ist zeitgemäß:

    Immer mehr. Immer schneller. Immer alles größer, super, awesome. Und das alles mit möglichst wenig bis gar keinem Aufwand.
    Service und Support wird überschätzt. Man bombt den Spieler einfach mit ganz viel Bling Bling zu, damit er garkeine Zeit hat groß über die Fehler nachzudenken.

    Passt alles ganz super in unsere Zeit.

    Und das war keine Ironie.

    Genau genommen hat er da sogar recht.
    Die passen sich einfach nur der momentanen lage an, immer mehr Geld für immer weniger aufwand.
    Problem an dem ganzen, es handelt sich hierbei nicht um ein einfaches Produkt, sondern um Unterhaltung.
    "Der einzige Grund für das Vorhandensein von Zeit ist der, dass nicht alles gleichzeitig geschehen kann."
  • woufff
    woufff Veteran der Sternenflotte Beiträge: 1,319 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    nometa schrieb: »
    Genau genommen hat er da sogar recht.
    Die passen sich einfach nur der momentanen lage an, immer mehr Geld für immer weniger aufwand.
    Problem an dem ganzen, es handelt sich hierbei nicht um ein einfaches Produkt, sondern um Unterhaltung.

    Ich persönlich würde hier sogar noch einen Schritt weiter gehen, es handelt sich hier nicht um einfache Unterhaltung, es handelt sich um Star Trek ! Und der Geist von Gene Roddenberry ist hier nur noch in ganz kleinen Ecken und Winkeln zu finden, muß man schon sehr gut suchen...
    yx7admchujsk.png

    Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth (Marcus Aurelius)
  • miragestarbird
    miragestarbird Fähnrich Beiträge: 20 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Es gibt auch die, die kein P2W sondern echtes F2P machen. Solche Leute wie ich, die einfach Spaß am freien Spiel haben und deswegen schon mal am Wochenende drei oder vier Stunden reinhängen um z.B. Rufmarken zu besorgen, ein paar Wartelisten abzuarbeiten, Dilithium verdienen um es in Zen umzuwandeln oder einfach munter zwischen Delta- und Beta-Quadranten hin und her zu fliegen und event. DOFFs zu starten.

    Ich hab mich nicht auf das ganze "Kiste hier, Kiste da und aufgerüstete Kreuzer sind geil"-Zeug eingelassen, sondern genieße einfach das Spiel. Das ich dadurch keinerlei Entwicklungskosten trage wird durch die ganzen Bomber (Leute die (viel) Echtgeld reinstecken und dann auch als solche im Raum- oder Bodenkampf auftreten) wetgemacht.

    Seit meinem finalen freien Schiffskauf fliege ich mit einer Sovereign-Klasse rum, die demnächst das Ageis-Pack bekommt und diverse Lila-Waffen aus allen möglichen Ruf-Aktionen besitzt (von jedem Set etwas, bis ich eines irgendwann fertig machen kann).
    Das ist vielleicht nicht sonderlich effektiv und ich brauche wirklich viel Geschick (und gegen die Borg und Iconianer auch Glück) damit ich nicht zerstört werde, aber so macht es mir Spaß. Ich habe es mir hart und über Tage erarbeitet und nicht mit einem Klick gekauft!
    Außerdem weiß ich so nie, ob der nächste Kampf leicht oder schwer wird. Bomber wissen von anfang an, dass sie eigentlich nur ein paar Schuss brauchen und kommen so nur noch beim Boss-Schiff in Bedrängnis und merken, dass sie nicht unbesiegbar sind.

    Wenn wir hier aber über die Aktualität reden wollen, sollten wir mit der Grafik und dem Gameplay anfangen. Besonders erstere wird zwar immer wieder gefixt und aufpoliert (meinen Respekt dafür, ich kenne Spiele, die sind grafiktechnisch wirklich noch auf den Stand ihrer Veröffentlichung) aber letzteres...
    Der Raumkapf ist noch relativ interessant, aber die Bodenkämpfe... Ich weiß nicht. Vielleicht bin ich auch nur von Mass Effect und so verwöhnt, wo man in einem Kampf aktiv noch eingreifen kann, aber hier ist es einfach: Gegner-Horde. Gegner-Horde 1 umgenietet, Gegner-Horde 2 beamt rein oder ist im nächsten Flur. Ich habe Foundries gesehen, die das deutlich besser hinbekommen.

    Apropos Foundry: Kann da bitte mal einer was mit einer Gruppier-/ Gruppekopier-Funktion machen? Das wäre bei selbsterstellten Karten wirklich, wirklich, hilfreich...
    Auch die ärgsten Feinde verhandeln über Waffenstillstand, wenn ihr Sauerstoffvorrat nur noch für drei Minuten reicht...