Wir haben nun auch einen deutschsprachigen Discord-Server für Neverwinter, schaut vorbei:
https://discord.gg/zXcRR97

Gildenrekrutíerung - Anspruch und Wirklichkeit - ein Erfahrungsbericht

Optionen
rivvendarke
rivvendarke Beiträge: 9 Abenteurer
bearbeitet August 2015 in Tavernen-Stammtisch (Offtopic)
Tag allerseits,

ich spiele nun seit ca. 2-3 Monaten NW und dachte mir nun, dass im Angesicht von Strongholds eine Gilde bestimmt ganz nett wäre. Also rein in die Gildenvorstellungen und sofort war klar, bei der Auswahl ist das eine Sache von Minuten, bis ich eine gefunden habe, die für mich passt. Ganz so war es dann leider doch nicht.

Eine kleinere Menge (gefühlt 20%) haben da klar beschrieben, dass sie natürlich nett und freundlich und wasnichtalles sind, aber ganz klar spielen um zu gewinnen, min 2000 Ausrüstung voraussetzen, usw.
Find ich gut, Haken dran. Jeder weiß, woran er ist und da muss ich mich als Fun Player dann auch gar net erst bewerben.

Nun der Rest. Hier bekommt man sehr stark den Eindruck, dass alle voneinander abgeschrieben haben. Alle sind freundlich, hilfsbereit, RL geht vor, freuen sich über Neulinge, TS ist optional und - ganz wichtig - alle haben unglaublichen Spaß. Also, ran an den Speck....

Gilde 1:
Ich nehme über ingame PM Kontakt zum Gildenchef auf und wir machen einen TS Termin aus. Dort sind 6-8 Leute on, alle im gleichen Channel, in dem auch ich lande. Die liefen grad ein Gewölbe und alles was man hörte, waren kurze militärische Kommandos und eine Stimmung wie auf einer Beerdigung. Ok, das sind also Funspieler....
Wirklich geredet hat mit mir keiner, der Leiter ist dann wieder verschwunden und nach einer Stunde bin ich raus.

Gilde 2:
Trotz der gleichen Beschreibung ("wir sind alle so lustig") hat sich hier schnell rausgestellt, dass die doch ganz gerne Leute hätten, die 7-8 Tage pro Woche (durchgehend) online sind, bitte im Dauer-TS und schnellstmöglich auf 3000+ Gearscore kommen. Konnten wir über PM recht schnell klären, aber hey, dann schreibt das einfach auch rein.

Gilde 3:
Kontakt wie bei Gilde 1, sehr nett und alles, aber leider hatte sich der Gildenleiter hier völlig übernommen. Offenbar war hier das Ziel, im Angesicht von Modul 7 in kürzester Zeit Legionen von neuen Spielern zu rekrutieren. Das Ergebnis: Zahllose Anwärter, null Überblick wer wer ist und das meiste bleibt auf der Strecke. So habe ich nun nach vier Tagen immer noch keine Einladung erhalten (keine Zeit) und wurde dann auch erst nochmal gefragt, wer ich eigentlich bin.
Schade drum. Im TS auch null Spaß, nur stundenlange, erbitterte Diskussionen der Alt-member über Equipment...sämtliche Neulinge sitzen sprachlos daneben und verstehen Bahnhof.


Die Frage ist also - geht das nur mir so? Habe ich eine abnormale Definition von Spaß? Sollten hier ggf. mal die Beschreibungen aktualisiert werden?
Hat jemand gegenteilige Erfahrungen? Ich bin gespannt.....
Post edited by rivvendarke on

Kommentare

  • zwergenschubser
    zwergenschubser Beiträge: 1,715 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    rivvendarke schrieb: »
    Tag allerseits,

    ich spiele nun seit ca. 2-3 Monaten NW und dachte mir nun, dass im Angesicht von Strongholds eine Gilde bestimmt ganz nett wäre. Also rein in die Gildenvorstellungen und sofort war klar, bei der Auswahl ist das eine Sache von Minuten, bis ich eine gefunden habe, die für mich passt. Ganz so war es dann leider doch nicht.

    Eine kleinere Menge (gefühlt 20%) haben da klar beschrieben, dass sie natürlich nett und freundlich und wasnichtalles sind, aber ganz klar spielen um zu gewinnen, min 2000 Ausrüstung voraussetzen, usw.
    Find ich gut, Haken dran. Jeder weiß, woran er ist und da muss ich mich als Fun Player dann auch gar net erst bewerben.

    Nun der Rest. Hier bekommt man sehr stark den Eindruck, dass alle voneinander abgeschrieben haben. Alle sind freundlich, hilfsbereit, RL geht vor, freuen sich über Neulinge, TS ist optional und - ganz wichtig - alle haben unglaublichen Spaß. Also, ran an den Speck....

    Gilde 1:
    Ich nehme über ingame PM Kontakt zum Gildenchef auf und wir machen einen TS Termin aus. Dort sind 6-8 Leute on, alle im gleichen Channel, in dem auch ich lande. Die liefen grad ein Gewölbe und alles was man hörte, waren kurze militärische Kommandos und eine Stimmung wie auf einer Beerdigung. Ok, das sind also Funspieler....
    Wirklich geredet hat mit mir keiner, der Leiter ist dann wieder verschwunden und nach einer Stunde bin ich raus.

    Gilde 2:
    Trotz der gleichen Beschreibung ("wir sind alle so lustig") hat sich hier schnell rausgestellt, dass die doch ganz gerne Leute hätten, die 7-8 Tage pro Woche (durchgehend) online sind, bitte im Dauer-TS und schnellstmöglich auf 3000+ Gearscore kommen. Konnten wir über PM recht schnell klären, aber hey, dann schreibt das einfach auch rein.

    Gilde 3:
    Kontakt wie bei Gilde 1, sehr nett und alles, aber leider hatte sich der Gildenleiter hier völlig übernommen. Offenbar war hier das Ziel, im Angesicht von Modul 7 in kürzester Zeit Legionen von neuen Spielern zu rekrutieren. Das Ergebnis: Zahllose Anwärter, null Überblick wer wer ist und das meiste bleibt auf der Strecke. So habe ich nun nach vier Tagen immer noch keine Einladung erhalten (keine Zeit) und wurde dann auch erst nochmal gefragt, wer ich eigentlich bin.
    Schade drum. Im TS auch null Spaß, nur stundenlange, erbitterte Diskussionen der Alt-member über Equipment...sämtliche Neulinge sitzen sprachlos daneben und verstehen Bahnhof.


    Die Frage ist also - geht das nur mir so? Habe ich eine abnormale Definition von Spaß? Sollten hier ggf. mal die Beschreibungen aktualisiert werden?
    Hat jemand gegenteilige Erfahrungen? Ich bin gespannt.....

    hehe zu koestlich :D

    ...aber gib nicht auf die richtige gilde zu finden, das kann mitunter etwas dauern. gerade strongholds verschaerft die situation sogar noch in beide richtungen.
    free the bearchaser
    _______________________________________________________________________________________
    [Mitteilung] Von [Brienne von Tarth]: ach du bist der klugscheißer aus dem forum, wird ja immer schöner xD
    [Mitteilung] an [Brienne von Tarth]: ja genau der bin ich
    [Systemmeldung] Brienne von Tarth ignoriert Sie.
    [Mitteilung] an [mich selbst]: pvp ist schon geil
  • gleichgewichtnw
    gleichgewichtnw Beiträge: 1,493 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Ich hoffe wir waren nicht bei deinen Aufzählungen dabei. ^^

    Du wirst schon eine Gilde finden, die zu dir passt. Die Auswahl ist groß genug. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nur nicht aufgeben. Wenn man erstmal eine Gilde gefunden hat, wo man sich wohl fühlt und Spaß hat, entschädigt das den Stress vorher. :)
    ...doch in den gefrorenen, wilden Ländern behauptet sich eine Bastion der Zivilisation. Die Stadt Niewinter, das Juwel des Nordens.

    https://www.dei-ex-machina.de/forum
  • blinxon
    blinxon Beiträge: 1,289 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Modul 7 ist aufgespielt worden und das war auch der Grund des TEs sich nach einer Gilde umzusehen. Ich kann nur von unserer Gilde reden. Da ist seitdem Patch einfach viel zu viel los. Hier darf man nicht so streng vorgehen wenn man eine Gilde sucht. Versuche es in 2 bis 3 Wochen nochmal.
    "Für dich habe ich heute kein Foto, alaskaaxe112" :p
    http://www.glassdoor.com/Reviews/Cryptic-Studios-Reviews-E267596.htm
  • suffocatex
    suffocatex Beiträge: 287 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Genau so ein ähnliches Problem hatte ich auch, als ich mich zwischenzeitlich nach Gilden umgeschaut habe.
    Dass man nicht immer 24/7 nur am Lachen ist, ist eigentlich selbsterklärend (wobei, da kenne ich auch so eine Truppe.. :D egal), aber allein schon die Aufnahme und der erste Eindruck machen so hammer viel aus, was die meisten sogenannten "Gildenleiter" einfach unterschätzen
    Wenn ich Neuankömmlinge hatte und wir 8+ Leute im TS waren, fände ich es einfach eine Zumutung, die neue Person direkt unter alle Leute zu setzen.. Mit etwas Empathievermögen erkennt man sehr schnell, dass da nur den extrovertiertesten Gestalten einen Gefallen mit getan wäre, also setzt man sich doch erst einmal mit weniger Leuten zusammen, easy as this
    Ist das dann geschehen und man merkt, dass es menschlich stimmt, kann man zusammen den größeren Raum betreten und das Klima aufeinander abpassen. Zuerst unterbricht man den Ramsch, den die anderen von sich geben (natürlich nicht diktatorisch, sondern mit etwas Feingefühl für den Moment) und unterhält sich dann gezielt mit dem Neuen, lässt ihn vlt. einen Schwenk aus seinem Leben erzählen oder was auch immer
    Vergeht nun etwas die Scheu, kann eigentlich normal weitergemacht werden; wobei man auch hier vlt. die Neuen in einigen Dingen (Dungeons, was weiß ich) expliziter nochmal nachfragt, vlt. trauen sie sich ja noch weniger. Schließlich kennen sich die Leute alle und man selbst muss sich erst vernünftig integrieren (können)

    Das habe ich in KEINER Gilde erlebt, weshalb ich auch bei keiner bleiben wollte und - bis zu meinem Ende - auch nur meine eigene führen wollte. Aber es gibt bestimmt bedachte Menschen, die wissen, wie man mit sowas umgeht. Es braucht vlt. nur seine Zeit
    Goodness is about character - integrity, honesty, kindness, generosity, moral courage, and the like.
    More than anything else,
    it is about how we treat other people
    - Remember my Name -
  • rivvendarke
    rivvendarke Beiträge: 9 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    suffocatex schrieb: »
    Genau so ein ähnliches Problem hatte ich auch, als ich mich zwischenzeitlich nach Gilden umgeschaut habe.
    Dass man nicht immer 24/7 nur am Lachen ist, ist eigentlich selbsterklärend (wobei, da kenne ich auch so eine Truppe.. :D egal), aber allein schon die Aufnahme und der erste Eindruck machen so hammer viel aus, was die meisten sogenannten "Gildenleiter" einfach unterschätzen
    Wenn ich Neuankömmlinge hatte und wir 8+ Leute im TS waren, fände ich es einfach eine Zumutung, die neue Person direkt unter alle Leute zu setzen.. Mit etwas Empathievermögen erkennt man sehr schnell, dass da nur den extrovertiertesten Gestalten einen Gefallen mit getan wäre, also setzt man sich doch erst einmal mit weniger Leuten zusammen, easy as this
    Ist das dann geschehen und man merkt, dass es menschlich stimmt, kann man zusammen den größeren Raum betreten und das Klima aufeinander abpassen. Zuerst unterbricht man den Ramsch, den die anderen von sich geben (natürlich nicht diktatorisch, sondern mit etwas Feingefühl für den Moment) und unterhält sich dann gezielt mit dem Neuen, lässt ihn vlt. einen Schwenk aus seinem Leben erzählen oder was auch immer
    Vergeht nun etwas die Scheu, kann eigentlich normal weitergemacht werden; wobei man auch hier vlt. die Neuen in einigen Dingen (Dungeons, was weiß ich) expliziter nochmal nachfragt, vlt. trauen sie sich ja noch weniger. Schließlich kennen sich die Leute alle und man selbst muss sich erst vernünftig integrieren (können)

    Das habe ich in KEINER Gilde erlebt, weshalb ich auch bei keiner bleiben wollte und - bis zu meinem Ende - auch nur meine eigene führen wollte. Aber es gibt bestimmt bedachte Menschen, die wissen, wie man mit sowas umgeht. Es braucht vlt. nur seine Zeit


    ja...JA....JAAAAAAAAAAAAAA

    Genau das hab ich gemeint, endlich versteht mich mal jemand. ;-))

    Danke an alle fürs Feedback so far
  • minamietz
    minamietz Beiträge: 257 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    blinxon schrieb: »
    Modul 7 ist aufgespielt worden und das war auch der Grund des TEs sich nach einer Gilde umzusehen. Ich kann nur von unserer Gilde reden. Da ist seitdem Patch einfach viel zu viel los. Hier darf man nicht so streng vorgehen wenn man eine Gilde sucht. Versuche es in 2 bis 3 Wochen nochmal.

    So sehe ich das auch.

    Sicherlich sollte est nicht so laufen, wie der TE beschrieben hat, aber wenn grad viel zu tun ist und auch noch das Real Life dazwischenkommt, und das geht mMn nun mal vor, dann kann es halt sein, dass manches leider untergeht, aber wir sind alles nur Menschen.
    LG

    Rechtschreibfehler sind die Spezialeffekte meiner Tastatur B)
  • chroococci
    chroococci Beiträge: 593 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Genau das hab ich gemeint, endlich versteht mich mal jemand.

    Jungs, wenn ihr schüchtern seid, könnt ihr das auch sagen. Aber eine Gilde besteht immer aus vielen Leuten und ich für meinen Teil habe einfach gar nicht die Möglichkeit mich mit jedem Interessenten zurück zu ziehen, weil gerade mit dem Modulstart viel zu viel los ist und man ständig antworten/aushelfen/etc muss.

    Ein einfaches "Ich bin schüchtern" würde bei solchen Situationen viel klären und das haben auch ne Menge Leute hingekriegt.

    Und nach einer Stunde halte ich die Bewertung einer Gilde für sehr mutig. Beide Gruppen müssen sich eine Chance geben.
  • gleichgewichtnw
    gleichgewichtnw Beiträge: 1,493 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Interessantes Thema. :)

    1) Momentan ist echt viel los. Stronghold ist frisch draußen und auch für alte Hasen etwas total Neues. Viele neue Bewerber und alte Rückkehrer sind auf einen Schlag da. Wenn man dann zusätzlich im TS eine chaotische Rasselbande an Gildenmembern hat, wird es einfach unübersichtlich. Das lässt sich schwer vermeiden, auch wenn man sich auf Kanäle aufteilt.

    2) Wir machen das auch so. Gespräch in PW-geschütztem Channel mit den Räten, um dem Neumitglied etwas die Nervosität zu nehmen, ihn besser kennen zu lernen und ihm noch paar Informationen zu uns auf den Weg zu geben. Und dann wird der Bewerber ganz normal zu den anderen im TS gezogen. Man muss da noch gar nichts sagen, sondern einfach zuhören, ob einem das zusagt oder nicht. Wir sind lange genug dabei, um bei neuen Gildies genug Raum für Fragen zu lassen und nicht gleich zu überfordern. Aber siehe 1), momentan hat einfach jeder Fragen zur Festung.


    Wenn man Fragen hat und sich nicht traut im TS was zu sagen, einfach ab in den Gildenchat damit. Oder einen Member privat anschreiben, ob man nicht in einen leeren Channel gehen kann, weil man ein paar Fragen hat.


    Bis jetzt hat es eigentlich bei allen Bewerbern geklappt und wenn sie mal sehr schüchtern waren hat man das schnell gemerkt und ist darauf eingegangen. Wir sind alles nur Menschen....ah, eine abgedroschene Phrase zum Schluss, dann ist ja alles drin, was drin sein muss.


    (Hoffentlich bekomme ich von den Räten jetzt keins auf die Mütze, weil ich Interna ausplaudere xD)
    ...doch in den gefrorenen, wilden Ländern behauptet sich eine Bastion der Zivilisation. Die Stadt Niewinter, das Juwel des Nordens.

    https://www.dei-ex-machina.de/forum
  • rivvendarke
    rivvendarke Beiträge: 9 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Nochmals danke für die Antworten.
    Und vor allem möchte ich auch nochmal betonen, dass dieser Thread auf gar keinen Fall ein Vorwurf an irgendwen war, sondern einfach mal ein Denkanstoß für eine sachliche Diskussion. RL geht immer vor und ich habe auch völliges Verständnis für stressige Situationen. Jedoch bin ich durchaus der Meinung, dass eine Stunde völlig ausreicht um festzustellen, ob die Chemie passt oder nicht.

    Die Beschreibungen sind lediglich meine völlig subjektive (ist die das nicht immer?) Wahrnehmung der Dinge. Ich stehe sicherlich nicht unter "extrovertiert" im Lexikon, aber so weit, dass ich meine Vorstellung mit "ich bin schüchtern" beginnen muss ist es auch noch nicht - außerdem braucht man dafür im Massenchat doch auch schon einiges an Mut. :cool:
  • dravendrow76
    dravendrow76 Beiträge: 738 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    interessant interessant, meine Lieblingsbeschäftigung momentan die ganze Gildenwerbung hier im Forum durchzulesen. Hier belebt Mod 7 wenigstens das Forum mal wieder^^

    zum Thema Beschreibungen aktuallisieren...
    so ist das mit der Werbung, da steckt selten drin was die Packung verspricht, bzw. wäscht jedes Waschmittel noch weißer als das andere.
    So ist es mit den Gilden momentan auch... sie wollen sich ja schließlich an den Mann/die Frau bringen, was ja auch in Ordnung ist.
    Panik breitet sich aus, Strongholds muss ausgebaut werden, komme was wolle. Hat man nicht genug Eigenpower, sucht/rekrutiert man.
    Alternativ fusioniert man, bildet Allianzen, Bündnisse und was weis ich ned noch.... die Welt geht unter wenn der Marktplatz nicht übermorgen fertig ist.
    So denken halt viele, sicher nicht alle.
    Aber auch der Rest will ausbauen ist ja klar, dafür ist der Spielinhalt ja da, drum suchen sie Gilden.
    Hier muss halt auch der Suchende etwas Feingefühl und Geduld beweisen.
    Nur weil die Werbung sagt: Marke X ist das beste Auto, muss dieses noch lange nicht das beste für mich sein. Hier ist Probefahren angesagt.
    Nach einer Vorselektion werde ich verschiedene Modelle in die engere Auswahl genommen haben aber auch da kann es Passieren das mir ein Model dann doch so überhaupt nicht das gibt was ich mir erwartet habe.
    Wir haben nun Ingame die Situation von gegenseitiger Nachfrage/Angebot.
    Gilden fragen nach Spielern, Spieler fragen nach Gilden - Gilden bieten Plätze an - Spieler bieten an Mitglieder zu werden.
    Nun gilt es sich zu finden
    Hier meine Empfehlung das Problem zu lösen, für Leute die nicht suchen wollen, nicht verschiedene TS probieren wollen... NICHT SUCHEN!!! Weder eine Gilde noch Mitglieder, sondern Ingame welche zu finden.
    Es gibt Ingame soviele nette Encounter die man nicht immer Gildenintern laufen muss, sondern aus Spass an der Freude auch mal Random oder über Gruppe suchend laufen kann. Angefangen von Geistergeschichten in Neverdeath bis zu T2. Hier lernt man Leute kennen und mit glück trifft man sich wieder oder versteht sich auf anhieb.
    Hier macht dann der Gruppenchat durchaus Sinn. Nette Begrüßung der Gruppe auf Zeit, mal ein kleiner Satz wie "netter char" oder "gut gespielt".
    So finden sich Leute, oder eben nicht.
    Nur mal so als Idee!!!

    Folgendes bezieht sich nicht auf Gilden an sich!!!!!!! ned das hier Beschwerden kommen - sondern lediglich auf das Threadthema: Gildenrekrutierung Anspruch und Wirklichkeit.
    Gilden sind was tolles wenn man die richtige findet.

    Nochmal zurück zum Thema Beschreibungen bzw. Thema: Gildenrekrutierung.... ein furchtbares Wort...
    Schon mal gehört das Freunde oder Leute die zusammen Spass haben wollen sich rekrutieren???
    Für die älteren unter uns - ihr kennt sicher noch die Grünen Busse die in Großstädten standen :-). Die haben REKRUTIERT. Dir das blaue vom Himmel versprochen wie schön es doch bei der Bundeswehr ist, Kameradschaft, Gemeinsam was unternehmen, Loyalität, Spaß, Erfolg im Team, was Leisten, Gemeinschaft
    blah blah im Volksmund: Y-Tours wir buchen - sie fluchen. :-) Ihr wisst was ich meine :-)
    Das ist rekrutieren... und was manche Gilden hier anbieten ist ned weit weg. Gildenleiter, Offiziere, Rekruten... naja... kommt mir bekannt vor ;-)

    Abschließend noch ein Tip: Status Quo - In the army now :-)
    Ich bin der Geist, der stets verneint! - Und das mit Recht;
    denn alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.

    Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war.
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar
    Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht - den alten Rang, den Raum ihr streitig macht
  • chroococci
    chroococci Beiträge: 593 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    NICHT SUCHEN!!! Weder eine Gilde noch Mitglieder, sondern Ingame welche zu finden.
    Es gibt Ingame soviele nette Encounter die man nicht immer Gildenintern laufen muss, sondern aus Spass an der Freude auch mal Random oder über Gruppe suchend laufen kann.

    Kein schlechter Vorschlag. Man kann auch als Spieler dem gildenübergreifenden Community-Channel beitreten und dort Leute kennen lernen. Kein Stress, keine Rekrutierungen, aber nette Leute.

    Thema: Gildenrekrutierung.... ein furchtbares Wort...

    Ich muss sagen, dass mich die pseudomilitärischen Ausdrücke auch immer gestört haben. Aber man passt sich halt den Gegebenheiten an
    Wa mich genauso stört sind Ausdrücke wie "Chef", oder "Boss". Eine Gilde braucht ne Verwaltung und Organisation keinen Herrscher. Wir sind Spieler unter Spielern und irgendwelche Ränge machen Einen nicht besser.
  • gleichgewichtnw
    gleichgewichtnw Beiträge: 1,493 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Da könnte ich jetzt Gegenargumentieren, warum man dann überhaupt das Wort Gilde benutzt. :P
    Weil es sich wie andere Begriffe eingebürgert hat.


    Eine Gilde hat ein Oberhaupt oder einen Gildenrat mehrerer Oberhäupter, verschiedene Meister ihres Fachs und rekrutiert ständig Lehrlinge. Ob nun eine konventionelle Handwerksgilde oder eine Bardengilde.

    Da kann man froh sein, dass die Lehrlinge keinen Obulus für die Aufnahme entrichten müssen und die ersten Monate richtig hart schuften, um nicht wieder rauszufliegen. ^^
    ...doch in den gefrorenen, wilden Ländern behauptet sich eine Bastion der Zivilisation. Die Stadt Niewinter, das Juwel des Nordens.

    https://www.dei-ex-machina.de/forum
  • dravendrow76
    dravendrow76 Beiträge: 738 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Da kann man froh sein, dass die Lehrlinge keinen Obulus für die Aufnahme entrichten müssen und die ersten Monate richtig hart schuften, um nicht wieder rauszufliegen. ^^

    siehe Gildenrekrutierung BBB auch wenn diese - ich hoffe es für sie selbst - nicht ernstgemeint sein kann^^
    Ich bin der Geist, der stets verneint! - Und das mit Recht;
    denn alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.

    Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war.
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar
    Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht - den alten Rang, den Raum ihr streitig macht
  • suffocatex
    suffocatex Beiträge: 287 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    blinxon schrieb: »
    [...] Ich kann nur von unserer Gilde reden. Da ist seitdem Patch einfach viel zu viel los. Hier darf man nicht so streng vorgehen wenn man eine Gilde sucht. [...]
    chroococci schrieb: »
    [...] Aber eine Gilde besteht immer aus vielen Leuten und ich für meinen Teil habe einfach gar nicht die Möglichkeit mich mit jedem Interessenten zurück zu ziehen, weil gerade mit dem Modulstart viel zu viel los ist und man ständig antworten/aushelfen/etc muss. [...]

    Ich beziehe mich mal auf beides, da es ziemlich gut zusammen passt. Wie viel muss denn los sein, damit man sich der Neuaufnahme von Anwerbern kaum bis gar nicht widmen kann?
    Es ist ja schließlich nicht so, davon gehe ich einfach mal bei keiner Gilde aus, dass einer für alles zuständig ist und für 20 weitere im TS dann ellenlange Erklärungsmonologe und Krams hält; dass nur einer für Rekrutierungen da ist, dass nur einer sich dafür aufopfern möchte, die neuen Leute kennen zu lernen und alles. Ist es echt Sinn der Sache, wenn zu vielen Zeitpunkten so viel los ist, dass sich niemand mehr vernünftig um Anwerber kümmern kann (ganz egal, ob diese nun gebraucht sind oder nicht, das ist alles nur theoretisch und auch nicht explizit auf einzelne Gilden zurückzuführen)?

    Ich denke nicht, denn
    chroococci schrieb: »
    [...] Beide Gruppen müssen sich eine Chance geben.
    ist schon sehr richtig. Aber unabhängig vom Charakter geht es eher allgemein um das Klima, wie herzlich wird man aufgenommen, wieviel Zeit kann sich doch genommen werden (muss ja nicht eine Endlos-Periode vom Leader allein sein. Gibt ja Offis und andere Strukturen, die die meisten Gilden haben).
    Das hat auch eher weniger mit Schüchternheit zu tun - klar, extrovertierte Personen haben es sicher x Mal leichter, sich (v.a. in einer großen Gruppe) einzugliedern. "Normalos" bis eben sehr schüchternen Menschen ist doch aber eher ein schöner, menschlicher Umgang miteinander wichtig, und nicht, dass sich ihr neuer Chéffe 24/7 um sie wie um ihr eigenes Kind kümmert? Was bewirkt mein theoretisches Statement "Ich bin schüchtern"? Dass ich aufgrund dieser Tatsache auch mal angesprochen werde, was sonst nicht geschehen würde? Das wäre dann ein sehr einseitiges Unterfangen und nur ein "Geben" von Seiten des Anwerbers. Wenn mir eine Gilde nur Runs bieten kann, in die ich mich irgendwie drängeln muss, weil das die Definition von Geben und Nehmen ist, dann wäre es nicht meine Gilde (Reminder: Alles theoretisch und auf nichts und niemanden konkret bezogen)

    Die Quintessenz, auf die mein Beitrag abzielt, ist vlt. auch einfach die simple Erkenntnis, dass verschiedene Gildentypen verschiedene Vorteile - aber eben auch Nachteile - mit sich bringen. Je größer die Gilde, desto eher ist etwas wie ein "familiäres Beisammensein" gefährdet und es besteht die Gefahr, dass es sich zu einer Zweckgemeinschaft (Strongholds in dem Fall) entwickelt. Oder eben der Versuch einer Rechtfertigung, warum man sich nicht um Neulinge kümmern kann/ will, was - sollte man als große Gilde dennoch weiterhin Member aufnehmen wollen - einfach nur total paradox und für mich unverständlich ist. Man kann's dann ja auch einfach lassen, das Interesse scheint ja eh nicht das größte zu sein, oder wo ist mein Denkfehler?


    Ähm, Edit: Dass ich nun Dinge wie Cheffe oder Anwerber benutze liegt einfach daran, dass ich nicht länger über Alternativen nachdenken mag :D Ihr habt schon recht, jene Terminologie ist für den MMORPG-Kontext schon relativ "fraglich" :)
    Goodness is about character - integrity, honesty, kindness, generosity, moral courage, and the like.
    More than anything else,
    it is about how we treat other people
    - Remember my Name -
  • dravendrow76
    dravendrow76 Beiträge: 738 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    suffocatex schrieb: »

    Menschen ist doch aber eher ein schöner, menschlicher Umgang miteinander wichtig...
    Wenn mir eine Gilde nur Runs bieten kann, in die ich mich irgendwie drängeln muss, weil das die Definition von Geben und Nehmen ist, dann wäre es nicht meine Gilde...
    Je größer die Gilde, desto eher ist etwas wie ein "familiäres Beisammensein" gefährdet und es besteht die Gefahr, dass es sich zu einer Zweckgemeinschaft (Strongholds in dem Fall) entwickelt

    fast schon ärgert es mich, das du genau die Worte gefunden hast nach denen ich dauernd such ;-)
    Ich bin der Geist, der stets verneint! - Und das mit Recht;
    denn alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.

    Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war.
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar
    Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht - den alten Rang, den Raum ihr streitig macht
  • ladymysth
    ladymysth Beiträge: 199 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Hallo :)

    rivvendarke, ich kann Dich da sehr gut verstehen, denn ich hatte vor gaaanzzzzz vielen Monaten selber auch mal eine Gilde gesucht.
    Ausdauer und Geduld ist hier das Motto.

    Allerdings musste ich bei einigen Kommentaren schon bissl die Augenbrauen ziehen, sorry.


    chroococci schrieb: »
    Jungs, wenn ihr schüchtern seid, könnt ihr das auch sagen. Aber eine Gilde besteht immer aus vielen Leuten und ich für meinen Teil habe einfach gar nicht die Möglichkeit mich mit jedem Interessenten zurück zu ziehen, weil gerade mit dem Modulstart viel zu viel los ist und man ständig antworten/aushelfen/etc muss.

    Ein einfaches "Ich bin schüchtern" würde bei solchen Situationen viel klären und das haben auch ne Menge Leute hingekriegt.

    Und nach einer Stunde halte ich die Bewertung einer Gilde für sehr mutig. Beide Gruppen müssen sich eine Chance geben.

    Chroococci, ich weiß nicht, welche Funktion Du in Deiner Gilde inne hast, ich hoffe mal nicht das Du der "Chef" bist (ohha böses Wort).
    Weil das lass ich jetzt mal unkommentiert, zeigt aber eigentlich nur, wieviel Interesse an neuen Membern besteht, wenn man für diese bei einer Vorstellung Null Zeit hat.

    Ob jemand schüchtern ist, braucht nicht extra von dem Bewerber benannt werden. Wer über genügend Menschenkenntnis verfügt, sollte dies nach wenigen Minuten im Gespräch sehr schnell selbst merken.

    "Gildenrekrutierung" ? Oh was für ein Wort, dieses Wort exisitiert bei uns nicht ;)


    Wenn Bewerber mit in den "Gildenraum" genommen werden, dann sollte es eigentlich ein fliessender Übergang sein, was die Begrüssung und in das Gespräch ziehen betrifft. Werden neue Member auf TS komplett "übersehen" ist das in meinen Augen respektlos und desinteresse. Leider hat man dieses Verhalten bei zu großen Gilden, also typische Abfolge.
    Alles Liebe

    www.erben-der-macht.de

    "Dein Lob macht mich nicht besser. Dein Tadel macht mich nicht schlechter"
    "Ich bin verantwortlich für das was ich sage. Ich bin nicht verantwortlich für das, was Du verstehst"
    (Verfasser unbekannt)




  • chroococci
    chroococci Beiträge: 593 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Chroococci, ich weiß nicht, welche Funktion Du in Deiner Gilde inne hast, ich hoffe mal nicht das Du der "Chef" bist

    Verwaltung ist meine Umschreibung, aber ja bin ich. Und auch inoffizielles Sprachrohr. Ist das so schlimm?^^

    Vielleicht liest du aus meinem Beitrag mehr raus, als drin steht.
    Weil das lass ich jetzt mal unkommentiert, zeigt aber eigentlich nur, wieviel Interesse an neuen Membern besteht, wenn man für diese bei einer Vorstellung Null Zeit hat.

    Wo wurde das gesagt? Wir nehmen uns immer Zeit für neue Leute, aber vielleicht beschreibe ich mal, wie das bei uns läuft:

    Jemand schreibt uns an und kommt auf den TS. Szenario 1: die Laberecke ist ziemlich leer und still--> Wir ziehen den Interessenten in die Laberecke. Ja, zu den weniger als 10 Leuten dort.
    Warum? Die wollen schließlich auch die Leute kennen lernen. Und mir ist die Meinung jedes Mitgliedes wichtig genug, sie auch daran teilhaben zu lassen. Wer nämlich in die Gilde kommt, entscheiden wir nicht "von oben herab", sondern hören uns auch die Meinung der Anderen mit an.

    Szenario 2: es ist viel los und Alle quasseln durcheinander--> Dann geht man natürlich um sich austauschen zu können, woanders hin.

    Wenn ich weiß, dass die Person sich im Kreis fremder Menschen nicht so wohl fühlt, tritt natürlich Fall 1 ein. Falls sie überhaupt auf den TS kommt.

    Darüber hinaus tritt bei mir oft genug der Fall ein, dass mich die reale Welt zu sich zieht und mir die Zeit im TS nimmt. Daraus Desinteresse abzuleiten ist schnell verurteilt...

    Wer über genügend Menschenkenntnis verfügt, sollte dies nach wenigen Minuten im Gespräch sehr schnell selbst merken.

    Das lasse ICH mal unkommentiert, bis darauf dass ich bescheiden genug bin mir nicht anzumaßen Menschen nach wenigen Minuten, in denen ich bloß eine verzerrte Stimme höre, dermaßen zu beurteilen.

    Leider hat man dieses Verhalten bei zu großen Gilden, also typische Abfolge.

    Welchen denn? Oder ist das bloß so ein Satz gegen die großen, bösen "genormten Massengilden"?
    Ich war auch schon bei anderen Gilden auf dem TS und ob man ignoriert wird, hängt nicht von der Größe ab.


    PS: Ich für meinen Teil wäre von zwei Vorstellungen ziemlich angeödet, wenn ich irgendwohin käme.
    Aber Menschen sind unterschiedlich und das sollte man akzeptieren. Und deshalb auch weniger pauschalisieren.
  • ladymysth
    ladymysth Beiträge: 199 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    ich für meinen Teil habe einfach gar nicht die Möglichkeit mich mit jedem Interessenten zurück zu ziehen, weil gerade mit dem Modulstart viel zu viel los ist und man ständig antworten/aushelfen/etc muss.
    Wo wurde das gesagt? Wir nehmen uns immer Zeit für neue Leute, aber vielleicht beschreibe ich mal, wie das bei uns läuft:

    Lieber chroococci,

    ähm..... *kopfkratz*...
    möchte Dich ja jetzt nicht angreifen, aber Du weisst schon was Du so hier schreibst ?
    Dein Zitat hier kannst Du als Zitat in meinem vorherigen Post lesen *.*

    Von mir weiterhin kein Komment ;)
    Alles Liebe

    www.erben-der-macht.de

    "Dein Lob macht mich nicht besser. Dein Tadel macht mich nicht schlechter"
    "Ich bin verantwortlich für das was ich sage. Ich bin nicht verantwortlich für das, was Du verstehst"
    (Verfasser unbekannt)




  • chroococci
    chroococci Beiträge: 593 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Bloß, weil ICH nicht für Jeden IMMER Zeit habe, heißt das, dass WIR (die Gilde als Ganzes) keine Zeit haben?

    Ladymysth, ich weiß nicht, welche Funktion Du in Deiner Gilde inne hast, ich hoffe mal nicht das Du der einzige "Entscheider" bist (ohha böses Wort).
    Weil das lass ich jetzt mal unkommentiert, zeigt aber eigentlich nur, wieviel Interesse an Mitgliedern besteht, wenn man für diese bei einer Gilde Null Möglichkeit sich einzubringen hat.

    Wer eine Anspielung erkennt, hat aufmerksam gelesen ^^
  • ladymysth
    ladymysth Beiträge: 199 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    chroococci schrieb: »
    Bloß, weil ICH nicht für Jeden IMMER Zeit habe, heißt das, dass WIR (die Gilde als Ganzes) keine Zeit haben?

    Ladymysth, ich weiß nicht, welche Funktion Du in Deiner Gilde inne hast, ich hoffe mal nicht das Du der einzige "Entscheider" bist (ohha böses Wort).
    Weil das lass ich jetzt mal unkommentiert, zeigt aber eigentlich nur, wieviel Interesse an Mitgliedern besteht, wenn man für diese bei einer Gilde Null Möglichkeit sich einzubringen hat.

    Wer eine Anspielung erkennt, hat aufmerksam gelesen ^^


    Hi chroococci...... sorry ich schmunzel mir hier grad einen weg und stelle fest, ich glaub ich mag Dich doch langsam ;)

    Und wenn Du gaaannnzzzzz aufmerksam bist, weißt Du Deine Antwort doch schon längst selbst *hey komm...... gibs zu......* :D

    Nachtrag: ..... sorry.... Änderung.... muss heissen:
    "Hey chroococci....... ich bins, Dein hater" lachschlapp
    Alles Liebe

    www.erben-der-macht.de

    "Dein Lob macht mich nicht besser. Dein Tadel macht mich nicht schlechter"
    "Ich bin verantwortlich für das was ich sage. Ich bin nicht verantwortlich für das, was Du verstehst"
    (Verfasser unbekannt)




  • gleichgewichtnw
    gleichgewichtnw Beiträge: 1,493 Abenteurer
    bearbeitet August 2015
    Optionen
    Genau so eine Rasselbande wie bei uns in der Gilde. :p
    Ich mag euch auch.

    Und eine Grundsatzdiskussion zu führen ist beim Individuum Mensch unmöglich.


    Person A ist eher schüchtern und möchte nicht ins kalte Gildenwasser geworfen werden.
    Person B braucht genau das und würde sich über eine Herangehensweise, die man bei Person A an den Tag legt total langweilen und doof vorkommen.


    Können wir uns darauf einigen, dass eine "gute Gilde" sowas individuell erkennt?


    Oder anders: Welche Art Person wird denn Gildengründer oder Gildenrat? Jemand der total schüchtern ist und mit Menschen schlecht kann würde davor zurückschrecken. Normalerweise hat das schon seinen Sinn. Man muss nur aufpassen auf dem Boden zu bleiben.

    Und wisst ihr was: Ich wette ich würde, wenn ich lange genug suche, mindestens 10 Leute finden die meinen Post anstößig finden oder bei solchen Aussagen die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.

    Wie schon mal im Gildensuchebereich gesagt: Ich verurteile auch keine Gilde die 4k+ GS und 5h-Tagesaktivität aös Bewerbungsvoraussetzung angibt. Weil es sicher Leute gibt die genau solche Gilden suchen und brauchen.

    Und jetzt eine eine Runde Lachshäppchen und Käsespieße.
    ...doch in den gefrorenen, wilden Ländern behauptet sich eine Bastion der Zivilisation. Die Stadt Niewinter, das Juwel des Nordens.

    https://www.dei-ex-machina.de/forum