Wir haben nun auch einen deutschsprachigen Discord-Server für Neverwinter, schaut vorbei:
https://discord.gg/zXcRR97

Modul 7 Release Datum bekannt !!!!

Optionen
2»

Kommentare

  • gex#0505
    gex#0505 Beiträge: 840 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Ein Bug der mich am spielen hindert ist mir nicht direkt bekannt es gab und gibt aber viele sehr ärgerliche Bugs wie z.B. Quests die nicht zur Kampagne zählen (Gruppenspiel), fehlerhafte Kisten, das Beten, der Wert Verteidigung der das Gegenteil bewirkt, einige Waffenenchants die alle möglichen Bugs bis zum umkehren ihrer Vorteile bieten. Die Änderungen an der Drachenhort (rießen Frechheit) und und und und ….

    Und falls ich es nochmal wiederholen soll… der Umfang des Spiels laaaaaangweilt mich zu Tode, viel zu wenige Dungeons, es lohnt sich praktisch nicht mehr irgendwas zu farmen und der Anreiz die paar wenigen Dungeons zu laufen wurde auch komplett entfernt, es gibt ja praktisch nichts mehr zu Gewinnen und zu verkaufen außer mit gaaaaaaaaanz viel Glück.
  • blinxon
    blinxon Beiträge: 1,289 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Henker wurde gefixed.
    Viele Bugs werden auch oft auch sehr spät gefixed, da es einige gibt, die keine Meldungen machen. Ich denke an den Damage Loop wenn man mit einem GF und einem OP unterwegs in T2 ist und einfach etwa abwartet. Auch der Puppenbug vom SW wird dann erst einmal nicht gemeldet, weil es den Dungeon Run immens erleichtert. War bei der Feytouch auch so. Und oft sieht man zwar, das da was nicht stimmt, aber warum und weshalb ist nun mal auch nicht immer in 10 Minuten raus zu finden. Ja, der Def Bug ist wahnsinnig ärgerlich. Bei Boss Fights kann man den wenigstens selbst "abschalten", aber generell bin ich da deiner Meinung das ich gerade bei dem Bug nicht nach vollziehen kann, warum der Fix solange dauert. Der Umfang war früher auch nicht recht viel mehr als jetzt. Auch in den Modulen davor hast du dein Equipp irgendwann komplett und bist dann nur noch zum farmen gegangen, oder um Gildies auszurüsten. ADs farmen ist schwerer, aber nicht unmöglich. Aber wer läuft schon gerne sehr sehr oft VT/Kessels/eLoL, nur damit er ADs machen kann?
    Das mit der Drachenhort unterschreibe ich voll und ganz. Liegt aber eher daran, das es PW leider nicht hinbekommt Bots/Chinafarmer effektiv aus dem Spiel fern zu halten. Hier wurde leider auf Kosten der Com die Verzauberung generfed. Auch ich finde das eine Frechheit, besonders wenn ich dran denke was solche Verzauberungen viele gekostet haben um diese aufzuwerten. Wenigstens kann man RPs auch mit Führung machen. Wenigstens etwas.
    Aber trotzdem....ich lese sehr oft und von sehr vielen das der Content durch ist. Bei genauer Nachfrage stellt sich aber schnell heraus, das ca. 90% dieser Spieler weder GWD noch eCC legit gemacht haben oder legit clearten. Wie kann man dann mit dem Content durch sein, frage ich mich da?
    Modul 7 ( um mal wieder ein wenig Topic zu werden ^^) sieht aus, als wenn mehr Wert auf Gilden und Gruppenspiel gelegt wird. Das begrüße ich erst einmal. Neue Dungeons werden da nicht kommen, wenn man das englische Forum ansieht. Schade eigentlich. Aber das man mit der Gilde voran kommen kann und sich über eine gut funktonierende Gilde auch Dinge wie Segen/Waffen/Equipp zusammen farmen kann, finde ich erst mal richtig nice als Idee. Was Bugs betrifft, seh ich diese ganz entspannt, da es kein Game gibt, das vollkommen fehlerfrei ist.
    "Für dich habe ich heute kein Foto, alaskaaxe112" :p
    http://www.glassdoor.com/Reviews/Cryptic-Studios-Reviews-E267596.htm
  • gex#0505
    gex#0505 Beiträge: 840 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    blinxon schrieb: »
    Ja, der Def Bug ist wahnsinnig ärgerlich. Bei Boss Fights kann man den wenigstens selbst "abschalten"

    Kannst du das genauer erläutern? Danke
  • blinxon
    blinxon Beiträge: 1,289 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    bischioo123 schrieb: »
    Kannst du das genauer erläutern? Danke

    Es ist ja ein Damage Reduce Bug (DR). Ich empfehle immer im US Forum zu lesen. Hier wird schon länger sehr fundiert darüber diskutiert und sturmslinger hat auch am 18ten nochmal geschrieben, das es an die Devs weiter gegeben wurde:

    http://www.arcgames.com/en/forums#/discussion/1191855/gfs-and-tank-palas-dr-bugs-it-happen-to-dps-classes-also/p2

    Und in irgendeinem anderen Thread wurde erwähnt ( sry, das ich den Thread gerade nicht finde), das man den Bug wohl damit eindämmen kann, indem man sich vor dem Bossfight sterben lässt. Hab das nie getestet (bin ja CW ^^), daher nimm den Tip mal als nicht zu 100% verifiziert. Evtl. kann uns hier mal ein Pala/GF/Nah DD was dazu sagen, ob das stimmt.
    "Für dich habe ich heute kein Foto, alaskaaxe112" :p
    http://www.glassdoor.com/Reviews/Cryptic-Studios-Reviews-E267596.htm
  • kuppelknecht
    kuppelknecht Beiträge: 111 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Na es ist ein Bug der sich mit jedem erlittenen Treffer langsam "hochschaukelt". Kann man sich so vorstellen wie bei einigen Talenten etc. mit dem System mit den Stapeln. Sprich der Effekt der eigenen Resistenz wird beim ersten Treffer noch Ordnungsgemäß arbeiten und nach dem zigsten Treffer halt ins Negative gezogen. Bis zu dem Punkt das genau das was deine Resistenz abwehren sollte dir oben drauf gehauen wird. Und mit dem vor Bosskampf sterben lassen bewirkt lediglich das dieses Stapelsystem auf null zurück gesetzt wird. Irgendwo werden die da in den Formeln ein paar Zeichen vertauscht haben.
    Ja als Cw Spieler nimmt man diesen Bug wenig bis gar nicht wahr. Aber spiele mal en Gf mit an die 70% Schadensresistenz und versuche nicht die Unverwundbarkeit vom Schwertmeister zu nutzen....... Ich für meinen Teil habe von Epischen Gewölben etc so dermaßen die Nase voll. In Icewinddale bekommste locker Gegner von Events getank und in T2 wirst du von em mini Zombie one Hit aus em Leben geboxt.....
    Es ist ja ein Damage Reduce Bug (DR). Ich empfehle immer im US Forum zu lesen. Hier wird schon länger sehr fundiert darüber diskutiert und sturmslinger hat auch am 18ten nochmal geschrieben, das es an die Devs weiter gegeben wurde:
    Ärgerlich ist nur das dieser Bug schon vor gut 2 Monaten das erste mal gemeldet wurde und was gab es?? Null Beachtung... Erst jetzt, etwas arm.
  • karakla1
    karakla1 Beiträge: 713 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Es ist richtig, anstatt nur über ein Spiel zu meckern weil sich etwas verändert hat sollte man sich den gegebenen Umständen anpassen da jede Erweiterung etwas neues zu bieten hat und diese Erfahrung sich erst einmal „setzen“ lassen um einen gewissen Blickwinkel auf die Dinge zu bekommen.

    Aber Modul 6 war einfach nur schlecht. Wir hatten vor Modul 6 ganze 17 Dungeons gehabt danach waren es nur noch 6 Stück. Mit dem neuen Level wurde unser ganze Fortschritt der letzten Jahre einfach vernichtet ohne irgendeine Form der Kompensation oder Ausblick oder Gefühl das man hätte das man wirklich irgendwie weiter voran kommt oder einen zusätzliche Stufe an Fortschritt hat.
    Wir haben im Grunde 4 irrelevante neue Gebiete bekommen die nur für das Leveln da sind und selbst die sind so gestaltet das Leveln in Neverwinter einfach keinen Spaß mehr macht. Keine Synchronsprecher, keine netten kleinen Geschichten mehr, nur dumme stupide Dailies die auf stündliche Quests getrimmt wurden und so gebaut sind das jeder Charakter mindestens 30 Stunden brauch um da durch zu kommen.

    Und das schlimmste ist das alles hätte keiner gebraucht. Es wurde gesagt das die neue Stat-Kurve alles besser machen sollte und man nun entscheiden muss in was man investiert. Das ist totaler quatsch. Leute im oberen drittel bauen bereits Charaktere mit 100% kritischer Trefferrate, sind mit ihrem Rüstungsdurchdringung-Wert auch schon lange wieder am Cap angelangt und töten Bossmonster wie Traven Blackdagger, Lostmauth und andere in weit unter einer Minute. Man könnte fast sagen es ist alles wie beim alten nur schlimmer (ich kann mich zu mindestens nicht erinnern dass mit der alten Stat-Kurve 100% kritische Trefferrate möglich gewesen wäre).

    Man hätte einfach direkt neuen Content produzieren können indem man gesagt hätte: Es gibt neue LEGENDÄRE Herausforderungen. Einfach einen großen Tempel des Elementaren Bösen hingestellt mit neuem eigenen Gebiet und Kampagne indem man seine neue Ausrüstung hätte Farmen können die halt die doppelten bis dreifachen Stat-Werte wie jetzt auch gehabt hätte (dann wäre der Diminishing Return auch kein Problem gewesen) und man hätte einfach die alten epischen Dungeons nach und nach auf Legendäre Schwierigkeit raufgezogen.

    Aber nein, man war der Meinung einem Entwickler Team das gar nicht die Ressourcen hat den Job zu geben eine neuen maximal Stufe in das Spiel einzupflegen und dabei über 65% des bestehenden Contents aus dem Spiel zu entfernen und gegen nichts, absolut nichts neues zu ersetzen.

    Und dann fragen sich alle warum die Spieler abhauen oder inaktiv werden. Tolle Wurst. Und das ist auch einer der Gründe dass ich derzeit nicht glaube dass es Cryptic schafft das Modul Stronghold in Neverwinter Interessant oder gar vollständig zu implementieren. Es klingt einfach zu gut um wahr zu sein bei einem Entwicklerteam wo man weiß das die vorher schon am Limit gearbeitet haben und jetzt noch mit 18* Leuten weniger da stehen.
    Mit dem älter werden kommt die Erkenntnis wie unbedeutend das eigene Leben und das jeden einzelnen Menschen auf diesem Planeten ist, den jede Entscheidung die ein jeder Mensch trifft ist im angesicht des großen Gleichmachers unbedeutend da du vergisst und vergessen seien wirst und während dir dies bewusst wird, wirst du dir einer anderen viel wichtigeren Frage bewusst: Bist du wirklich frei?
  • gex#0505
    gex#0505 Beiträge: 840 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    karakla1 schrieb: »
    Es ist richtig, anstatt nur über ein Spiel zu meckern weil sich etwas verändert hat sollte man sich den gegebenen Umständen anpassen da jede Erweiterung etwas neues zu bieten hat und diese Erfahrung sich erst einmal „setzen“ lassen um einen gewissen Blickwinkel auf die Dinge zu bekommen.

    Aber Modul 6 war einfach nur schlecht. Wir hatten vor Modul 6 ganze 17 Dungeons gehabt danach waren es nur noch 6 Stück. Mit dem neuen Level wurde unser ganze Fortschritt der letzten Jahre einfach vernichtet ohne irgendeine Form der Kompensation oder Ausblick oder Gefühl das man hätte das man wirklich irgendwie weiter voran kommt oder einen zusätzliche Stufe an Fortschritt hat.
    Wir haben im Grunde 4 irrelevante neue Gebiete bekommen die nur für das Leveln da sind und selbst die sind so gestaltet das Leveln in Neverwinter einfach keinen Spaß mehr macht. Keine Synchronsprecher, keine netten kleinen Geschichten mehr, nur dumme stupide Dailies die auf stündliche Quests getrimmt wurden und so gebaut sind das jeder Charakter mindestens 30 Stunden brauch um da durch zu kommen.

    Und das schlimmste ist das alles hätte keiner gebraucht. Es wurde gesagt das die neue Stat-Kurve alles besser machen sollte und man nun entscheiden muss in was man investiert. Das ist totaler quatsch. Leute im oberen drittel bauen bereits Charaktere mit 100% kritischer Trefferrate, sind mit ihrem Rüstungsdurchdringung-Wert auch schon lange wieder am Cap angelangt und töten Bossmonster wie Traven Blackdagger, Lostmauth und andere in weit unter einer Minute. Man könnte fast sagen es ist alles wie beim alten nur schlimmer (ich kann mich zu mindestens nicht erinnern dass mit der alten Stat-Kurve 100% kritische Trefferrate möglich gewesen wäre).

    Man hätte einfach direkt neuen Content produzieren können indem man gesagt hätte: Es gibt neue LEGENDÄRE Herausforderungen. Einfach einen großen Tempel des Elementaren Bösen hingestellt mit neuem eigenen Gebiet und Kampagne indem man seine neue Ausrüstung hätte Farmen können die halt die doppelten bis dreifachen Stat-Werte wie jetzt auch gehabt hätte (dann wäre der Diminishing Return auch kein Problem gewesen) und man hätte einfach die alten epischen Dungeons nach und nach auf Legendäre Schwierigkeit raufgezogen.

    Aber nein, man war der Meinung einem Entwickler Team das gar nicht die Ressourcen hat den Job zu geben eine neuen maximal Stufe in das Spiel einzupflegen und dabei über 65% des bestehenden Contents aus dem Spiel zu entfernen und gegen nichts, absolut nichts neues zu ersetzen.

    Und dann fragen sich alle warum die Spieler abhauen oder inaktiv werden. Tolle Wurst. Und das ist auch einer der Gründe dass ich derzeit nicht glaube dass es Cryptic schafft das Modul Stronghold in Neverwinter Interessant oder gar vollständig zu implementieren. Es klingt einfach zu gut um wahr zu sein bei einem Entwicklerteam wo man weiß das die vorher schon am Limit gearbeitet haben und jetzt noch mit 18* Leuten weniger da stehen.

    das trifft den Nagel auf den Kopf, alles absolut richtig!
  • rubina5
    rubina5 Beiträge: 1,555 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Stronghold bietet derzeit nicht wirklich etwas neues.
    Diesselben Quests wie früher, weitere Klopp Quests (also auch nichts neues ...).
    Ich hoffe immer noch auf einen wirklich neuen Spielinhalt .... und der sollte eigentlich bereits zu anfangs schon ersichtlich sein, um die Spieler zu motivieren.
    Bislang fehlt es daran.
  • karakla1
    karakla1 Beiträge: 713 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Ich finde Stronghold in dem Punkt gut das man als Gilde trotz nicht vorhandenen AD-Verwertbaren-Loot etwas mit der Gilde für die Gilde machen kann um zusammen ein paar Perks im Spiel zu bekommen und gemeinsam etwas aufzubauen. Eine sehr gute Idee. Aber ja, wirklich neues gibt es derzeit nicht, zumindestens sehe ich nix neues und wie gesagt... ich glaube das ding wird nur halb fertig aus der Fabrik kommen und noch ein bis zwei monate vor sich hinköcheln so wie immer und das ist einfach nervig und frustrierend weswegen der Veröffentlichungszeitpunkt zum 11.08. unrealisitisch wirkt.
    Mit dem älter werden kommt die Erkenntnis wie unbedeutend das eigene Leben und das jeden einzelnen Menschen auf diesem Planeten ist, den jede Entscheidung die ein jeder Mensch trifft ist im angesicht des großen Gleichmachers unbedeutend da du vergisst und vergessen seien wirst und während dir dies bewusst wird, wirst du dir einer anderen viel wichtigeren Frage bewusst: Bist du wirklich frei?
  • strunzstrunz1
    strunzstrunz1 Beiträge: 960 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    karakla1 schrieb: »
    Es ist richtig, anstatt nur über ein Spiel zu meckern weil sich etwas verändert hat sollte man sich den gegebenen Umständen anpassen da jede Erweiterung etwas neues zu bieten hat und diese Erfahrung sich erst einmal „setzen“ lassen um einen gewissen Blickwinkel auf die Dinge zu bekommen.

    Aber Modul 6 war einfach nur schlecht. Wir hatten vor Modul 6 ganze 17 Dungeons gehabt danach waren es nur noch 6 Stück. Mit dem neuen Level wurde unser ganze Fortschritt der letzten Jahre einfach vernichtet ohne irgendeine Form der Kompensation oder Ausblick oder Gefühl das man hätte das man wirklich irgendwie weiter voran kommt oder einen zusätzliche Stufe an Fortschritt hat.
    Wir haben im Grunde 4 irrelevante neue Gebiete bekommen die nur für das Leveln da sind und selbst die sind so gestaltet das Leveln in Neverwinter einfach keinen Spaß mehr macht. Keine Synchronsprecher, keine netten kleinen Geschichten mehr, nur dumme stupide Dailies die auf stündliche Quests getrimmt wurden und so gebaut sind das jeder Charakter mindestens 30 Stunden brauch um da durch zu kommen.

    Und das schlimmste ist das alles hätte keiner gebraucht. Es wurde gesagt das die neue Stat-Kurve alles besser machen sollte und man nun entscheiden muss in was man investiert. Das ist totaler quatsch. Leute im oberen drittel bauen bereits Charaktere mit 100% kritischer Trefferrate, sind mit ihrem Rüstungsdurchdringung-Wert auch schon lange wieder am Cap angelangt und töten Bossmonster wie Traven Blackdagger, Lostmauth und andere in weit unter einer Minute. Man könnte fast sagen es ist alles wie beim alten nur schlimmer (ich kann mich zu mindestens nicht erinnern dass mit der alten Stat-Kurve 100% kritische Trefferrate möglich gewesen wäre).

    Man hätte einfach direkt neuen Content produzieren können indem man gesagt hätte: Es gibt neue LEGENDÄRE Herausforderungen. Einfach einen großen Tempel des Elementaren Bösen hingestellt mit neuem eigenen Gebiet und Kampagne indem man seine neue Ausrüstung hätte Farmen können die halt die doppelten bis dreifachen Stat-Werte wie jetzt auch gehabt hätte (dann wäre der Diminishing Return auch kein Problem gewesen) und man hätte einfach die alten epischen Dungeons nach und nach auf Legendäre Schwierigkeit raufgezogen.

    Aber nein, man war der Meinung einem Entwickler Team das gar nicht die Ressourcen hat den Job zu geben eine neuen maximal Stufe in das Spiel einzupflegen und dabei über 65% des bestehenden Contents aus dem Spiel zu entfernen und gegen nichts, absolut nichts neues zu ersetzen.

    Und dann fragen sich alle warum die Spieler abhauen oder inaktiv werden. Tolle Wurst. Und das ist auch einer der Gründe dass ich derzeit nicht glaube dass es Cryptic schafft das Modul Stronghold in Neverwinter Interessant oder gar vollständig zu implementieren. Es klingt einfach zu gut um wahr zu sein bei einem Entwicklerteam wo man weiß das die vorher schon am Limit gearbeitet haben und jetzt noch mit 18* Leuten weniger da stehen.

    danke für den qualifizierten Beitrag!
  • blinxon
    blinxon Beiträge: 1,289 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    bischioo123 schrieb: »
    das trifft den Nagel auf den Kopf, alles absolut richtig!

    Bin ich anderer Meinung, aber jeder soll seine Meinung haben.
    "Für dich habe ich heute kein Foto, alaskaaxe112" :p
    http://www.glassdoor.com/Reviews/Cryptic-Studios-Reviews-E267596.htm
  • rubina5
    rubina5 Beiträge: 1,555 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    karakla1 schrieb: »
    Ich finde Stronghold in dem Punkt gut das man als Gilde trotz nicht vorhandenen AD-Verwertbaren-Loot etwas mit der Gilde für die Gilde machen kann um zusammen ein paar Perks im Spiel zu bekommen und gemeinsam etwas aufzubauen. Eine sehr gute Idee. Aber ja, wirklich neues gibt es derzeit nicht, zumindestens sehe ich nix neues und wie gesagt... ich glaube das ding wird nur halb fertig aus der Fabrik kommen und noch ein bis zwei monate vor sich hinköcheln so wie immer und das ist einfach nervig und frustrierend weswegen der Veröffentlichungszeitpunkt zum 11.08. unrealisitisch wirkt.

    Gemeinsam aufbauen ist gut und schön, aber zu welchem Preis? Das tausendste Mal irgendein Quest oder Dungeon laufen, zu dem man Null Bock hat?
    Bislang ist das Questsystem nicht auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten, sondern erwartet von jedem Spieler, dass er alles tut und wenn nicht, dann bleiben einfach die Quests, damit auch die Belohnungen aus.
    Was denkst du wielange hier gerade die Alteingesessenen mitmachen und wieviel Unmut bei denen aufkommt, die brav alles erledigen?
    Ein einfaches Beispiel: Ich möchte ECC laufen, wegen Rüstung oder was auch immer, dann laufe ich das auch; VT,MC usw können mich mal.
    Das Quest erhalte ich jedoch nur alle 4/5? Tage.
    Oder ich laufe nur PVP (zählen die iwd PVP Quests eigentlich?), da ich nichts für PVE mehr über habe ...
    Ein Questsystem, das auf jeden Spieler zugeschnitten ist, hätte ich erwartet. Die 100% wird man sicher nicht erreichen, ein beinahe liesse sich ganz bestimmt realisieren.
  • karakla1
    karakla1 Beiträge: 713 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Du meinst quasi eine Abwandlung vom Wachsamkeitssystem?

    Also das man, sagen wir mal, 10 unterschiedliche tägliche Quests hat und um das Tagesziel abzuschließen (extra Quest mit der Hauptbelohnung) dir der NPC sagt das du von den 10 täglichen Quests einfach 4 Stück abschließen sollst, welche ist dein Bier und wie es dir gefällt und die übrigen Quests auch noch machen kannst wenn du willst?
    Mit dem älter werden kommt die Erkenntnis wie unbedeutend das eigene Leben und das jeden einzelnen Menschen auf diesem Planeten ist, den jede Entscheidung die ein jeder Mensch trifft ist im angesicht des großen Gleichmachers unbedeutend da du vergisst und vergessen seien wirst und während dir dies bewusst wird, wirst du dir einer anderen viel wichtigeren Frage bewusst: Bist du wirklich frei?
  • rubina5
    rubina5 Beiträge: 1,555 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    Das Wachsamkeitssystem ist genauso kontraproduktiv, wenn es um das zügige Erledigen von bestimmten Quests (auf die man Warten muss ) geht.
    Letztendlich habe ich als Berufstätige nur ein bestimmtes Pensum an Zeit, die ich optimal und u.a. auch für das Voranbringen meines Chars nutzen möchte.

    Also warum nicht das ganze in Wochenquests wandeln?
    Am Montag hole ich mir dann eine Ladung von Quests ab (zB 10 Dungeons, 40 Modul1-3 Dailies, 5 Tiamats ...) und erledige sie, wie es eben gerade am günstigsten passt, mir und auch der Gilde. Laufe ich also 10mal elol, so habe ich meinen "Soll" erfüllt. Ein anderes mal wird es vielleicht MC oder ToS oder was auch immer noch kommen mag, sein.
    Hab ich keinen Bock auf PVP, laufe lieber Tiamat, so tausche ich einfach: Über das System, ja vielleicht sogar innerhalb der Gilde. Immerhin kommen die Belohnungen erst einmal hauptsächlich dem Ausbau zugute und je mehr Spass, weniger "Zwang" dabei entsteht, desto produktiver ist der einzelne in der Gruppe und damit natürlich auch die Gruppe ansich. Dies wiederum hat zur Folge, dass einem auch Zeit für mehr bleibt.
    Möchte man unbedingt eine Belohnung für diejenigen aussprechen, die in einer Woche xQuest aus jedem Modul erledigt oder von jedem Dungeon je einen durchlaufen zu haben, so kann man das ja gesondert machen.

    Das ist nur so eine Idee, in ca einer Stunde zusammengefrickelt.
    Sicher gibt es noch ausgeklügeltere ... man sollte jedoch auch einfach auch einmal bereit dazu sein, vom Scheuklappensystem der bisherigen Dailies abzuweichen.
  • kolo7kol9
    kolo7kol9 Beiträge: 2,023 Abenteurer
    bearbeitet Juli 2015
    Optionen
    ... man sollte jedoch auch einfach auch einmal bereit dazu sein, vom Scheuklappensystem der bisherigen Dailies abzuweichen.

    Warum? Machen doch (fast) alle schön brav mit?

    Und man muss ja nicht alles mitmachen, oder zumindest nicht gleich. Viellleicht bin ich da "nicht normal", aber ich war z.B. noch nie bei Tiamat. Hatte vor Modul 6 keinerlei Artefaktausrüstung. Spiele mehrere Chars gleichzeitig --> alle nur mittelmäßig ausgerüstet. Laufe seit Modul 6 weder epische Gefechte noch Dungeons. Oder halt nur sehr selten. (Was nicht nur mit dem Zeitproblem zusammenhängt sondern auch damit, daß mir das nach meinem Arbeitstag einfach zu anstrengend ist)
    Aber das schöne an dem Spiel ist ja, das es trotzdem einiges gibt, das ich, auch alleine, entspannt machen kann. Z.B. Minidungeons in Ring und Sharandar.
    Und ich hoffe darauf, das es im Gildengebiet auch für mich Neues (^^) zu entdecken gibt. Da ich meist morgens on bin. Wenn sonst eher Keiner aus meiner Gilde da ist.

    Was ich damit sagen möchte: ich mache das, woran ich Spaß habe. Was mir keinen Spaß macht mache ich nicht. Mit der Konsequenz, das meine Chars halt nur sehr langsam "weitekommen". Bisher war für mich immer noch eine Nische da. Hoffentlich bleibt das auch so. Mehr erwarte ich nicht. Und Stronghold? Man wird sehen, nicht wahr? Ich bin durchaus bereit, meine Gilde zu unterstützen. Im Rahmen meine Möglichkeiten und Vorlieben. Erst mal schauen, was für eine Resonanz kommt, wenn das mal ein paar Wochen gelaufen ist.

    (Nachdem ich mir ein Review von TESO angesehen habe, denke ich, das wir es durchaus gut getroffen haben.)

    Und wer weiss? Wenn die Leute nicht damit aufhören, Echtgeld zu investieren, wird ja vielleicht noch alles gut :)