test content
What is the Arc Client?
Install Arc

[PC] Trans-Fraktions-Kommando-Feature

ganapatinordganapatinord ControlBeiträge: 5,168 Community Moderator
Mit unserem Update zum 11. Jubiläum von Star Trek Online auf dem PC kommt auch ein neues Feature, mit dem Spieler aller Fraktionen jedes Schiff ihrer Wahl kommandieren werden können!

Der Blog zum Thema findet sich hier.
Mt 28,20b

Kommentare

  • valenjavalenja Fähnrich Beiträge: 428 Arc Nutzer
    Das wurd aber auch Zeit, genau das was keiner wollte, endlich keine Fraktionen mehr. Einheitsbrei für alle.
    Und die Leute sagen immer Rockstar wär ignorant und gierig. Aber das hier lässt sich nicht toppen
  • locairnlocairn Karriereoffizier Beiträge: 543 Arc Nutzer
    Ich finds gut - mehr spielerische Freiheit. Und wer nur fraktionseigene Schiffe nutzen will, kann das ja weiterhin tun.
    Außerdem war der Schritt ja erwartbar, nachdem bereits Roms und Jems Zugriff auf die Fed- und Klingschiffe erhielten.

    Ich würde mir sogar wünschen, dass auch die erwähnten Beschränkungen bei Hangarpets aufgehoben werden. Warum z.B. die Pet-Fregatten der cardassianischen Spionageschiffe aus dem Gamma-Vanguard-Paket überall einsetzbar sind (selbst auf Strike-Wing-Escorts), die Callisto-Fregatten des Jupiter-Trägers und die B'rel-Fregatten des Vo'Quv-Trägers aber nur auf diesen Schiffen, macht aus meiner Sicht null Sinn.

    Und was zukünftige Schiffsreleases angeht, erwarte ich dann mehr Einzelschiffe statt der bisherigen 2er- (Fed/Kling) oder 3er- (Fed/Kling/Rom) Pakete.

    Wovor es mir allerdings graut, ist die technische Umsetzung. Man erinnere sich nur an die (Nicht-)Freischaltung der für ZEN gekauften BOffs... Und das jetzt für ALLE Schiffe eines Accounts? Ich erwarte Ungemach.
  • coldstone#9890 coldstone Beiträge: 177 Arc Nutzer
    Kein fraktionszwang mehr wenn man bestimmte schiffe fliegen möchte... Ich hab damit keine Probleme, aber Hardcore Trekkies die Canonliebhaber sind dürften sich dabei alle Haare aufrichten.
    Kompetenz auf dem Schlachtfeld ist ein Mythos. Die Seite die es als letztes vermasselt gewinnt, so einfach ist das.
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 384 Arc Nutzer
    Nun, ich freue mich für alle Spieler, die es nun sehr viel einfacher haben werden, ihre Schiffe effektiv zu gestalten...

    Mit diesem Schritt verlassen wir nun aber endgültig die Welt von Star Trek und begeben uns in ein sehr bizarres, paralleles Universum, in dem die einzelnen Flotten keine Probleme damit zu haben scheinen, Schiffe ( mitsamt Besatzung oder Teilbesatzung ) untereinander auszutauschen.

    Ich werde das hier nicht weiter thematisieren, das werden andere tun. Aber mit diesem Schritt haben wir uns so weit vom Gefühl von Star Trek entfernt, das mich nicht einmal die schön getroffenen Schiffe meiner Klingonen darüber hinwegtrösten können. Das Universum stimmt nicht mehr, ich spiele nicht mehr "Star Trek", sondern igendein Spiel das Star Trek stark ähnelt, die Hintergründe aber hinten anstellen.

    Da helfen auch Schauspielerstimmen nichts. Ich werde mich auch nicht aufregen oder das ganze ausbuhen ( das werden andere tun ) letzten Endes trifft jeder seine eigenen Entscheidungen. Das gilt eben auch für Publisher und Spieleentwickler.

    Und wie alle anderen auch, haben sie dafür grade zu stehen.
  • thule#1466 thule Beiträge: 219 Arc Nutzer
    Bin auch überhaupt nicht für diesen Einheitsbrei. Die gerade die Unterschiede haben es interessant gemacht. Echt schade....aber wahr ja zu erwarten....
  • coldstone#9890 coldstone Beiträge: 177 Arc Nutzer
    Tja. Sie haben es erst mit den Romulanern getestet. Gesehen es funktioniert und machen dasselbe nun mit den Klingonen. Insgesamt gesehen eine logische folge. Elementar, lieber Watson. Wie es ein berühmter Detektiv sagen würde ;). Mir war das klar als es in der letzten Episode plötzlich galt J'ula zu helfen und Jempok der Böse war. (Relativ gesehen). Alles ist jetzt die liebe grosse Allianz. Das muss meiner Meinung nach nichts schlechtes sein, denn nun stehen ihnen alle Register offen einen neuen, extrem bedrohlichen Feind einzuführen.

    Was daran nun nicht Star Trek sein soll, erschliesst sich mir nun nicht. Aber jedem seine Ansichten.
    Kompetenz auf dem Schlachtfeld ist ein Mythos. Die Seite die es als letztes vermasselt gewinnt, so einfach ist das.
  • valenjavalenja Fähnrich Beiträge: 428 Arc Nutzer
    ... Alles ist jetzt die liebe grosse Allianz. Das muss meiner Meinung nach nichts schlechtes sein, denn nun stehen ihnen alle Register offen einen neuen, extrem bedrohlichen Feind einzuführen. ...

    Alles ist jetzt aber die liebe grosse Föderation. Klingonen werden jetzt endgültig zur Randnotiz degradiert, kein Grund mehr Irgendwas in deren Richtung zu erstellen, also warum neue Klingonenschiffe wenn die Typen auch Föderationsschiffe (Allianzschiffe meinetwegen) fliegen können ?

    Und ein neuer extrem gefährlicher Feind ? Also die nächste Lachnummer à la ... (ich musste kurz Google fragen) Iconianer ?

    Es gibt keine nennenswerten Feinde oder Konflikte mehr und Erforschung oder verrückte Geschichten gabs hier noch nie.

    Vermutlich wird der zukünftige "Content" noch stärker Richtung Lootboxen und öde Events abdriften.


    Aber daran hätte ne Klingonenfraktion auch nichts ändern können, und absehbar wars auch, stimmt schon.
  • coldstone#9890 coldstone Beiträge: 177 Arc Nutzer
    Damit ist nun auch klar. Es war kein Unfall das die Titan für Klingonen verfügbar war. Oder war der Umstand das viele Klingonenspieler gar die Titan geholt haben, das sie entschieden haben den Fraktionszwang aufzuheben?
    Kompetenz auf dem Schlachtfeld ist ein Mythos. Die Seite die es als letztes vermasselt gewinnt, so einfach ist das.
  • khan33khan33 Commander Beiträge: 1,128 Arc Nutzer
    ich finds gut kann doch jeder fliegen was er will ob der andere nen fed is und rom schiff fliegt geht mir sowas von am a.. vorbei. ich finds gut das die beschränkung weg ist und man mehr freiheiten hat diesbezüglich. man is ja zu nix gezwungen jeder wie er mag
  • vledger#4479 vledger Beiträge: 315 Arc Nutzer
    Das mit der Titan war ein Test, wussten wir damals schon. Wurde ja auch zugegeben auf Twitter.
    Und das sich die Terraner, oder nennt sie halt Föderation, alles einverleiben war doch auch klar.
    Wie war das mit dem Skorpion und dem Fuchs? ;)
  • coldstone#9890 coldstone Beiträge: 177 Arc Nutzer
    valenja schrieb: »
    ... Alles ist jetzt die liebe grosse Allianz. Das muss meiner Meinung nach nichts schlechtes sein, denn nun stehen ihnen alle Register offen einen neuen, extrem bedrohlichen Feind einzuführen. ...

    Und ein neuer extrem gefährlicher Feind ? Also die nächste Lachnummer à la ... (ich musste kurz Google fragen) Iconianer ?

    Es gibt keine nennenswerten Feinde oder Konflikte mehr und Erforschung oder verrückte Geschichten gabs hier noch nie.

    .

    Sorry wenn ich das jetzt mal so hart sage, aber das liegt an der Leichtigkeit mit der man völlige Overpowered schiffe erstellen kann. Vollkommen egal ob romulanisch, klingonisch oder fed, mit dem vorliegenden system sind die Schiffe so dermassen stark, das nicht mal Elite sie ausbremsen kann. Einfach mal testweise nur mit nem stockschiff die missionen fliegen und schon sind Iconianer KEINE Lachnummer mehr. Dazu kommen Mechaniken die es noch einfacher machen. Das haben sich zu gleichen Teilen die Spieler, die nach jeder Lücke suchen um ihr schiff noch stärker zu machen als auch die Entwickler die das erst möglich machen zuzuschreiben das es keine ernstzunehmenden Gegner mehr gibt (Stichwort Borg die ja nun echt ne Lachnummer sind im Gesamtvergleich, dafür das es die grösste Bedrogung eigentlich sein sollte. Mal ehrlich ich mach nen Taktischen Kubus in meinem Shuttle platt wenn ich es drauf anlege, das sollte nicht sein. Nicht mal auf leicht)

    Kompetenz auf dem Schlachtfeld ist ein Mythos. Die Seite die es als letztes vermasselt gewinnt, so einfach ist das.
  • ryandonnellryandonnell Veteran der Sternenflotte Beiträge: 259 Arc Nutzer
    Ich tue meine Unmut darüber klar zum Ausdruck!!!

    In der Serie fliegen Klingonen auch keine Föderationsschiffe, selbst wenn sie Alliierte sind.
    Gerade diese Trennung hat es interessant gemacht und für den Schiffsverkauf ist es auch nicht fördernd, meine ich.
    Man hätte einfach nur den Kauf erlauben sollen, das hätte schon vieles vereinfacht.
    tspbzs9150cb.png
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.