test content
What is the Arc Client?
Install Arc

Dies ist der Bereich "Feedback" für den PC.



Den entsprechenden Bereich für PS4 findet ihr hier und den für Xbox hier.

Das Legendäre Schiffpaket des Klingonischen Imperiums

katcharnkatcharn FähnrichBeiträge: 376 Arc Nutzer
Mitglieder von Cryptic Studios, Angehörige von Perfect World International.
Was ihr "Legendäres Schiffpaket nennt", nennen wir "zu weit entfernt vom Klingonischen Imperium!"

rs75ekv7nf7q.png

Ihr rühmt die Taten vergangener Helden der Sternenflotte und vergesst dabei, das unser großartiges
Imperium Legenden hevorzubringen hat, deren gesungene Heldentaten von solcher Fülle sind, das sogar
die langatmigsten unserer Barden nach Luft japsend zusammenbrechen würden, bevor auch nur die hälfte
besungen wurde.

Wir, das vereinte Reich, wird nicht vergessen werden. Wir werden nicht im Schatten der Föderation stehen,
die wir mehr als einmal an den Rand der Vernichtung gesehen haben...

Denn wir... haben ebenfalls unsere Legenden!

437dk73iyi4u.png

Legenden, die es wert sind zum Leben erweckt zu werden.

Qua`pla!

Kommentare

  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Nachtrag: In dieser Collage stecken 4 Stunden Arbeit mit historischen Bildbearbeitungsprogrammen sowie mehrere hundert Spielstunden, das Herzblut eines eingefleischten KVS-Fans und sehr, sehr viel investierte Euro in einen Account. Ich hoffe sie geht nicht unter :)
  • tveiriatveiria Commander Beiträge: 453 Arc Nutzer
    Das selbe würde ich, auch wenn ich nicht ansatzweise so fähig in der Bildbearbeitung bin wie mein Vorredner, auch für die romulanische Republik begrüßen.

    Sowohl KVS als auch ROM sind im laufe des letzten und diesen Jahres in meinen Augen etwas zu kurz gekommen.
    _____________________
    sj6wc3oqn9un.png

    www.bajoranischesmilitaer.de
  • mdussmduss Veteran der Sternenflotte Beiträge: 1,368 Arc Nutzer
    Sehr schön soweit. Aber ein Schiff fehlt da leider noch.

    Finde es auch schade, dass die Klingonen und Romulaner immer so kurz kommen.

    MfG
    MDuss
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Das fehlende Schiff ist sogar Absicht - ich bin sicher, es gibt da draußen eine Menge Ideen für das 10. Vielleicht ja der ENT-Raptor? Das geheimnisvolle Orionerschiff, das beinahe die Konferenz von Babel gestört hätte? Das lang erhoffte Sklavenjägerschlachtschiff aus dem Nimbus-Plot? Wünsche können nicht erfüllt werden, wenn sie nicht formuliert werden.
  • toraknutoraknu Lieutenant Beiträge: 2,163 Arc Nutzer
    kaufen würd ichs nicht

    da mich genau ein schiff interessieren würde... aber an das kommt man nur per lotto ran
    und damit uninteressant

    aber trotzdem

    respekt für die arbeit und dem beitrag !
    tolle idee

    und für die KDF seite auch nötig
    da isses deutlich zu ruhig !

    QAPLA!
    Überhörte kundenwünsche > alle items aus 40 mails ins inventory - ein knopf !
    every week get Items from 40 mails into inventory>> ONE BUTTON CLICK !
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Vorschlag : Legendärer Schlachtkreuzer "Gowron-Klasse"

    Die Einführung einer neuen Kreuzerklasse stellte für das Imperium immer einen gewaltigen Schritt dar. Die Indienststellung des D7 Schlachtkreuzers sorgte innerhalb des Imperiums zu einer erheblichen Machtverschiebung. Doch am Ende vieler Nachrüstungen mussten die Ingenieure einsehen, das ein neuer Kreuzer her musste.

    Die Vor'cha Klasse war das Lieblingskind von Kanzler K'mpec und zugleich das Schiff, mit dem er sich an die Föderation wandte, um einen Überwacher des Nachfolgeritus zu ernennen. Wie sein Vorgänger bestimmte der Vor'cha Schlachtkreuzer viele Jahre lang das Bild der Klingonischen Flotte und bewies sich nach einigen Anfangsschwierigkeiten als würdiger Nachfolger des D7.
    (Die Vor'ral Variante wird dem Kreuzer - meiner Meinung nach - nicht gerecht.)

    Wie bei allen Klingonischen Schiffen stand auch beim Vor'cha Kreuzer die militärische Schlagkraft im Vordergrund. Die Primärwaffe des Schiffes stellt die schwere Disruptor-Bugkanone dar. Die man mit den Visuals der Bortasqu' Autokanone oder des Matha' Raptorkonsole darstellen könnte' daneben ist das Schiff mit Disruptorkanone in den Flügeln, Disruptorstrahlenbänken sowie Photonentorpedos bewaffnet (mit Dualkanonen ausgestattet bekommt man dieses aussehen ohne Probleme hin.) Eine weitere Stärke des Vor'cha Kreuzers waren starke Schilde, die in der Lage waren dem konzentrierten Trommelfeuer mehrerer Bird of Prey eine erhebliche Zeit lang standzuhalten. (so zu sehen in TNG)

    Das Design erwies sich als so erfolgreich, das es zum neuen Flaggschiff des Klingonischen Reiches unter Kanzler Gowron werden sollte (I.K.S. Bortas).

    Rissbrett :

    Spezialisten : Führung/Wundertäter
    Klasse : Angriffskreuzer

    Raumschiffeigenschaft : Primärwaffe abfeuern.
    Durch die Aktivierung von Wundertäter - oder Fähigkeiten technischer Brückenoffiziere wird eine Kondensatorladung erzeugt. ( Maximal 1 pro X sekunden). Nach 5 Aufladungen entlädt sich die Primärwaffe des Schiffes und verursacht x mal x Disruptorschaden am gewählten Ziel.
  • coldstone#9890 coldstone Beiträge: 177 Arc Nutzer
    Einfache Lösung des Problems. Nutzt keine födi chars mehr. Der Grund für die föd bevorzugung liegt nun mal daran das föderation erheblich mehr Spieler hat. Würde auch gerne mehr Sachen für Klingonen sehen, aber dazu müssten mehr Spieler her die kdf spielen wollen.
    Kompetenz auf dem Schlachtfeld ist ein Mythos. Die Seite die es als letztes vermasselt gewinnt, so einfach ist das.
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Möglicherweise würden sie das ja, wenn es auf KDF-Seite wieder interessante Schiffe gibt - seit der Bortasqu' waren das, bis hin zu den Discovery-Schiffen, nur einfache Kopien der Fed Varianten ohne Alleinstellungsmerkmale. Was wäre jetzt aber, wenn da plötzlich ein KVS-Packet wäre, das auch eigene Raumeigenschaften hätte? ( Die natürlich nach Freischaltung auch für die anderer Seite accountweit angefordert werden könnten).

    Ich denke die Chancen für ein Klingonenpaket stehen im Jahr der Klingonen so gut wie nie zuvor.
  • schwarzer34schwarzer34 Überlebender von Romulus Beiträge: 1,416 Arc Nutzer
    Hut ab für diese Collage <3
    4v14eaycg9uc.jpg


    Mit jedem Tag steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Klingonen als erste die Landerechte auf den Berliner Fughafen bekommen.
  • talebvalutalebvalu Fähnrich Beiträge: 777 Arc Nutzer
    Hoffe und erwarte, dass ein solches Paket kommen wird. Wenn nicht jetzt wann dann? und Cryptic wird sich diese Gelegenheit nicht durch die Finger gehen lassen. :)
    Ich hoffe im Zuge dessen wird auch das FED Legendary Bundle nochmal kommen :)

    Auf jeden Fall drück ich den KDF Spielern die Daumen
    26i229w4svt2.jpg
  • michaels776amichaels776a Fähnrich Beiträge: 396 Arc Nutzer
    ... und den Föd-Spielern natürlich auch, denn die brauchen ebenfalls Ziele für Waffenübungen.
    " Also mir ist es lieber wenn ein Bug gefixt wird. Da **** ich drauf, ob ich eine Antwort bekomme ... ""
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Den Bedarf an Zielübungen haben wir natürlich auch festgestellt. Nach Abpsrache mit den Generälen stellen auch gerne große Ziele wie Bortas- Kreuzer und Vo'quv Träger zur Verfügung, die nur sehr schwer zu verfehlen sind, schließlich haben unsere Taktische Analysen ergeben, das für diese Schiffe aufgrund des immensen Bedarfs an Zielübungen selbst ungeschirmt keine große Gefahr besteht :p

  • toraknutoraknu Lieutenant Beiträge: 2,163 Arc Nutzer
    bearbeitet August 2020
    NugneH! michaels776a,

    pfff.... diese schwächlichen verwirrten federierten und ihre abkömmlinge brauchen also große ,
    leicht zu treffende ziele , möglichst mit winzigen antrieben und langsamen halbtoten besatzungen....

    ist die federation von ihrem billigen fusel schon so benommen das diese ihre waffenkontrolle jetzt
    vom autopiloten übernehmen lassen müssen wärend diese degenerierten besatzungen ihren rausch
    ausschlafen ?

    föderierter ... selbst unsere flugschüler in ihren shuttles scheinen für euch eine ernsthafte bedrohung zu sein.
    was passiert dann erst wenn ihr auf einen klingonischen frachter und einer kampflieder singenden mannschaft trefft
    gebt ihr dann eure "kampfschiffe" auf und sucht euer heil in den Fluchtkapseln ?

    Das klingonische Reich scheint euch ja mächtig kopfzerbrechen zu bereiten.
    vielleicht hätten wir uns bei ds9 mit dem dominion verbünden sollen.....

    QAPLA!


    Post edited by toraknu on
    Überhörte kundenwünsche > alle items aus 40 mails ins inventory - ein knopf !
    every week get Items from 40 mails into inventory>> ONE BUTTON CLICK !
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    Lang ist es her...

    das ich diese Collage erstellt habe. Das Jahr der Klingonen ist weit fortgeschritten, brachte uns aber ( abgesehen vom lang ersehnten Vo'quv der Klasse 6 ) keine neuen, und, was viel schwerwiegender ist, auch keine "alten" neuen Schiffe.

    Da das Jahr noch nicht zu Ende ist ( und Weihnachten vor der Tür steht ) bin ich aber noch nicht bereit, meine Hoffnung auf ein entsprechendes Paket aufzugeben ( und bin mir durchaus bewusst, das ich mit dieser Hoffnung zumindest bei den Englischsprachigen Fans nicht allein stehe ).

    Nun gerät immer wieder in den Diskussionen über mögliche Schiffe das vielleicht ikonischte Schiff des Imperiums in den Blickpunkt des allgemeinen Interesses : Der D7 Kreuzer. Und hier gibt es eine Menge Unklarheiten, speziell weil wir nur über sehr wenige "offizielle" Informationen über die Schiffklasse verfügen. ( Ganz davon zu schweigen, das wir seinerzeit das Problem hatten, das die Recht an Filmen und Serien in unterschiedlichen Händen lagen und es daher verschiedene "Interpretationen" des D7 gibt. Um hier ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.. hier ein kleiner Erläuterungsversuch.

    "D7" steht für eine Kreuzerklasse, die eigentlich nicht eindeutig reglementiert ist. Die Klassifizierung stellt man sich am besten vor wie jene, die von der Britischen Marine gebraucht wurde. Dort gab es "Linienschiffe" ( nicht zu verwechseln mit den "Ships of the Line", die nur dem Namen nach Linienschiffe sind ) die in verschiedene "Klassen" eingeordnet, aber keineswegs Bauchgleich sein mussten.

    Ein Schiff musste eine gewisse Größe, Tonnage, Besatzung ( manchmal auch Kanonenanzahl ) vorweisen, um einer bestimmten Klasse anzugehören. Tatsächliche "Massenfertigung" gab es damals nicht - selbst wenn zwei Werften ein Schiff nach den selben Plänen entwarfen, konnte es durchaus sein, das sich das Ergebnis fundamental voneinander unterschied - weil Material, Sachverstand oder auch einfach Geld fehlte.

    Das ganze übertragen wir nun auf das Imperium.

    Die Flotte des Reiches setzt sich seit je her aus den Schiffen der großen Häuser zusammen, die ihrerseits alle über eigene Schiffswerften verfügen, in denen sie "Ihren" D7 konstruieren. Sind die Schiffe innerhalb eines Hauses vielleicht noch relativ gleich, kann schon ein D7 eines anderen Hauses deutlich kleiner sein, andere Raumaufteilungen oder Besatzungen haben - schlicht weil jedes Haus über eigene Ressourcen ( aber auch Vorlieben ) verfügt.

    Der D7 aus TOS sollte also keinesfalls als Schiffsklasse verstanden werden ( selbst wenn entsprechende Pläne existieren ) sondern als ein Rahmendesign, das vielleicht Anfangs kongruent, im Laufe der Jahre aber immer weiter verändert wurde, um den Anforderungen eines Hauses besser gerecht zu werden.

    Das Klingonische Reich setzte D7 Kreuzer bis in den Dominon - Konflikt ein. Das schon aufgrund der Umrüstung erhebliche Unterschiede in Bewaffnungsqualität und Panzerung bestehen, dürfte sich von selbst verstehen.

    Nun kommen wir zum nächsten Kreuzer, der ( canonisch ) zwar ebenfalls als D7 bezeichnet ist, sich aber bemerkenswert vom klassischen Kreuzer unterscheidet. Wir reden vom

    K't'inga Schlachtkreuzer
    Dieses Schiff veränderte tatsächlich vieles. Der K't'inga war nicht nur sehr viel moderner als die bisherigen Schlachtkreuzer, er war darüber hinaus auch sehr viel größer und verwendete ausschließlich State-of-the-art Komponenten, die dem Reich damals zur Verfügung standen.

    Wir erleben dieses Schiff zum ersten mal in "Star Trek:Der Film", in dem die I.K.S. Amar ( K'T'inga Klasse) im Verbund mit zwei weiteren Kreuzern eine Energieanomalie am Rande des Reiches untersucht.

    Später erleben wir die K't'inga im direkteren Vergleich - das Flaggschiff des Kanzlers aus Star Trek V "Das Unentdeckte Land", die Kronos I ist ebenfalls ein Schiff der K't'inga Klasse. Hier sehen wir auch zum ersten Mal, dass das Schiff im Vergleich zur nachgerüsteten Constitution-Klasse sehr viel größer ist als sein Vorgänger.

    Discovery brachte uns nun auch D7 Kreuzer, hierbei müsste es sich dann allerdings um die ersten ihrer Klasse handeln - die Schiffe die James T. Kirk das Leben schwer machen... ( Über die Reihen D4-D6 schweigt man sich aus, aber das ist wieder eine andere Geschichte).

    Die Romlaner haben ebenfalls D7 Kreuzer bekommen, das waren aber reine "D7", denn das lockere Bündnis zwischen dem Reich und den Romulanern war zu dem Zeitpunkt, zu dem die erste K't'inga auf Stapel gelegt wurde, schon lange zerbrochen. ( Natürlich ist auch nicht davon auszuhehen, das es sich bei den "Khenn" Kreuzern um die modernsten D7 ihrer Art gehandelt hat...

    Die Kelvin-Linie und ihre Filme katapultieren uns in eine Parallelwelt, die nicht leicht einzuschätzen ist - ob die Klingonen bereits über die K't'inga oder erst über ihre Vorgänger verfügten.... wird die Zukunft zeigen.

    ...

    Ich hoffe mit diesem kurzen Abriss einen kleinen Überblick über die D7 verschafft zu haben - Vorschläge zu möglichen Legendären D7 ( von denen natürlich ein K't'inga und ein "klassischer" D7 dabei sein sollte, liefere ich ggf. nach.

    Bleibt stark, Klingonen. So Kahless will, werden wir unsere Packet bekommen.
  • talebvalutalebvalu Fähnrich Beiträge: 777 Arc Nutzer
    Man sieht das du dir echt Mühe gibst und ich drücke dir persönlich die Daumen, dass so ein Paket vielleicht doch noch seinen Weg in das Spiel findet.

    Was mit dem neuem "Test" der Titan ins Spiel gebracht wurde, egal ob bewusst oder nicht (eher letzteres^^), dass jetzt ein eigentlich reines FED Schiff auch von der KDF Fraktion geflogen werden kann ist vielleicht ein "gutes" Zeichen.

    Eventuell bekommen wir ja jetzt alle Schiffe als Cross faction...

    Das würde die Chancen auf dein gewünschtes Paket mMn enorm erhöhen, da es eben viel mehr FED Spieler als andere gibt.
    Wenn das für FED chars nutzbar wäre würden es entsprechend auch mehr Leute kaufen und die Zahlen würden wirtschaftlich für cryptic passen.

    Und die Werte, Meisterschaften, Konsolen, etc. könnten ja evt. auch von den FED gespiegelt werden.
    Dann müssten "nur" noch optische Kostüme entworfen werden...
    26i229w4svt2.jpg
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    bearbeitet Dezember 2020
    Nun, um ehrlich zu sein : Die zusätzlichen Meisterschaften der Legendären Schiffe sind Accountübergreifend für alle Fraktionen verfügbar. Obwohl ich bevorzugt Klingonen spiele, habe ich auch eine Menge Föderationscharaktere, die eigentlich auch alle in einem Legendären Schiff sitzen - das gilt aber eben nur für die Legendären Traits, jene, die mit den Vorgängerschiffen verbunden sind "Für die Ewigkeit gebaut" des Leichten Constitution Kreuzers oder die Accountweite Freischaltung der verbesserten Disruptorbänke traf das leider nicht zu.

    Dazu kommt natürlich noch, dass das Fed-Paket eine ganze Reihe ikonischer Schiffe bot - in einer Auswahl, die vor ein paar Jahren noch niemand für möglich gehalten hätte - und genau das lässt mich weiter hoffen. Es gibt sehr viel mehr KVS Spieler, als in der Statistik auftauchen, dessen bin ich sicher. Viele davon haben aber aufgrund der Vernachlässigung schlicht aufgehört, die KVS zu spielen. Ein Schiffpaket wäre hier ein Schritt in die richtige Richtung.

    Was die Titan angeht.. ich gehe hier tatsächlich noch von einem Versehen aus - und hoffe eigentlich auch, das es dabei bleibt.

    Sollte es doch irgendwann einmal zur Abschaffung der Fraktionen kommen, müssten wir Klingonen aber tatsächlich ehrlich sein : Die Föderation als Vasall ins Imperium einzugliedern würde wohl sogar uns Klingonen vor Herausforderungen stellen... :p
  • toraknutoraknu Lieutenant Beiträge: 2,163 Arc Nutzer
    bearbeitet Dezember 2020
    meinste die saufen eurem haus den ganzen blutwein weg
    wenn die erst mal auf den geschmack gekommen sind ?
    oder was...

    verbrüdert gegen was .....welcher feind könnte denn zu einem zusammenschluss von
    besoffene föderierte und ehrenvollen klingonischen häusern führen ?

    schiffe der föderierten ...mal wieder ein neues spielzeug was ....beaaaahhhh mir wird schlecht.


    schau dir diese aufgepeppten technikbaukästen dieser heruntergekommenen föderierten und ihren
    haustieren und nutzvölkern nur mal genauer an..
    protzen mit waffen rum die sie nicht mal mehr selber ins ziel führen können
    überlassen rechenmaschinen einen kurs zu bestimmen und mit ihren waffen noch irgendwelche ziele zu treffen

    das ist kein volk von ehre !
    das sind wimmernde hunde .... quitschend wenn ein feind sich nähert.

    mit diesen feigen hunden willst du dein haus verbrüdern .... dich auf ihre seite schlagen und gemeinsam
    die restlichen sektoren neu anordnen ? was für ein gedanke.....

    nein katcharn... nein....
    das ist nicht der weg eines ehrenvollen kriegers der großen häuser.....

    weiche ab.. schau dir den feind an gegen den sie dich um hilfe bitten
    ein feind welcher für diese schwache rasse ein hinderniss ist sollte uns nicht schrecken.

    unsere flotten schaffen das !
    wie immer in der vergangenheit.....unsere krieger
    schreien vor glück diesem feind alleine entgegen zu treten.

    lasts uns deren überreste beim nächsten zusammentreffen mit den föderierten
    auf ihre schiffe und stationen beamen
    sollen die schwachen die reste der schlachten beseitigen.

    QAPLA!
    Überhörte kundenwünsche > alle items aus 40 mails ins inventory - ein knopf !
    every week get Items from 40 mails into inventory>> ONE BUTTON CLICK !
  • villainvilevillainvile Karriereoffizier Beiträge: 804 Arc Nutzer
    bearbeitet 11. Februar
    Für mich würde ein legendäres klingonisches Paket so aussehen:

    => Changs Bird of Prey Prototyp (feuert getarnt; Star Trek Film #6)
    => Martoks Negh'Var Flaggschiff (IKS Negh'Var; DS9)
    => Gowrons Vor'Cha Flaggschiff (IKS Bortas; TNG)
    => L'rells D7 Prototyp Flugdeckkreuzer (DSC)
    => Gorkons D7 Flaggchiff (IKS Kronos Eins; Star Trek Film #6)
    => Kangs K't'inga (IKS K'Tanco; VOY)
    => Kors D7 (IKS Klothos; TOS)
    => Koloths D7 (IKS Gr'oth; DS9)
    => Lursa & B'Etors K'Vort Kreuzer (Star Trek Film #7)

    Das würde sich verkaufen!
    X-Kooperative [FED]
    Kader K [KDF]
    https://forum.bosl.info
    RPG: https://startrek-rpg.bosl.info
  • katcharnkatcharn Fähnrich Beiträge: 376 Arc Nutzer
    In vielen Punkten stimmen wir da überein - wobei ich die Discovery nicht ausreichend genug kenne, um dort fundierte Aussagen über die Eignung einer Schiffsklasse zu machen.

    Mit Martok assoziiere ich in erster Linie aber die Rotarran, den Bird of Prey, der seinem Haus noch (STO-)heute als Flaggschiff dient. Ein Schiff ausgestoßener, das sich unter seiner Führung einen neuen Namen machte und seine Ehre zurückgewann - ich bin mir sicher das die Lieder der Barden über die Rottaran zahlreicher sind.

    Der Flugdeckkreuzer für L'Rell dürfte recht gut passen, wobei zwischen Koloths und Gorkons Schiffen kein sehr großer Unterschied bestehen dürfte ( zumindest solange man nicht die D7 Linie von der K't'inga Linie trennt ( s.o. ) )

    Der Sarcophargus wäre aber ein ebenso wichtiges Schiff, zumindest in der Discoverierten Klingonischen Geschichte.

    Der Vo'quv war als 'mein' Tribut an die Entwickler gedacht. Nein, wir haben keine Vorlage in Film oder Serie, aber ein Schiff, das sich eine lange, lange Zeit einer sehr großen Beliebtheit erfreute.

    Änhlich wie die Bortasqu'. Auch wenn sie besser ins Licht gesetzt hätte werden können, ist Koren doch eine wichtige Persönlichkeit im Klingonischen Reich. ( Immerhin ist sie Worfs Stieftochter und Alexanders Halbschwester).

    Nun, die Bird of Prey 'leiden' am selben Problem wie der D7. Verschiedene Rechte für Serie und Film, wodurch es zu größeren Modelle kam, ohne das eine Erklärung geliefert (bzw nachgeliefert) wurde.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.