test content
What is the Arc Client?
Install Arc

Geschichten des Krieges #14 - Diskussion

NevandonNevandon Community ManagerBeiträge: 812
bearbeitet Juli 2015 in Nachrichten der Föderation
Geschichten des Krieges #14

Logbuch des Admirals
Sternzeit 87264,5
Raumdock der Erde
Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich nichts als Trümmer.

Den Blog zum Thema findet ihr hier.
Post edited by Nevandon on

Kommentare

  • inaelinael Fähnrich Beiträge: 42 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Wir sollten mal der Allianze das Buch „Die Kunst des Krieges“ von Sunzi zu kommen lassen.:biggrin:

    Dann würden wir vielleicht weniger verlusste einfahren weil so dumme aktion wie Frontal die Hauptbassis eines haushohen überlegenen Gegners ohne auch nur einen vorteil oder wirklichen Plan zuhaben schon im Keim erstickt würde.:wink:

    Es war am ende eine reine ressourcen and personal verschwendung und hat die allianze noch einmal zusätzlich geschwächt.
    Es war ja reiner zufall das das Flagschiff schwer beschädigt und dabei ein wichtiger Iconia noch dazu ausgeschaltet wurde.:rolleyes:

    Der richtige Plan hätte lauten müssen.

    "Angreiffen, Schaden verursachen und Zurückziehen und das möglichts ohne eigene verluste."

    Das ist so einfach und man hätte es anschliesend als endlose PVE sogar einführen können ohne das man viel dabei braucht oder das es story technisch absurd wird sie x mal zu spielen mit immer anderen Captians und Schiffen.
    weil man soll ja keinen entscheidenten Sieg ehringen nur die Iconia beschäftigen und somit zeitgewinnen :smile:
  • prapiliusprapilius Veteran der Sternenflotte Beiträge: 1,355 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Also haben wir uns gewehrt. Jedes kampffähige Schiff haben wir versammelt und angegriffen. Und wir haben versagt.
    Die kampffähigen Schiff der Iconianer wurden versammelt: Also mit anderen Worten die Delta-Allianz konnte sich den Ort, wo sie die Iconianer bekämpf(t)en aussuchen und haben dennoch versagt? Die Iconianer hatten also auch nicht-kampffähige Schiff? Wieso wurden diese nicht als allererstes "beseitigt", um gegebenenfalls Versorgungslinien zu kappen?

    Oder war damit gemeint, dass die Delta-Allianz jedes kampffähige Schiff versammelt hat ... :eek: aber wieso greifen die dann ihre eigenen Schiffe an? :confused:

    Eventuelle sollte dies doch in zweit Sätzen getrennt werden. :wink:
    Wie soll man einen Krieg führen, wenn zwanzig Prozent der Offiziere in der Krankenstation liegen?
    Diese Frage stelle ich mir bei den Dienstoffizieren auch immer ... und dabei sind 20% noch untertrieben.

    Edit:
    Mal abgesehen davon, laut Story ist der Krieg zwischen der Föderation und dem Klingonischem Reich zwar beendet - an andern Stellen (bei den NPCs) scheint dies aber noch nicht wirklich angekommen zu sein.

    Diese Blog Geschichten sind zwar ganz nett - ingame ist davon aber nicht wirklich viel zusehen.
  • nexus1972nexus1972 Veteran der Sternenflotte Beiträge: 236 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Man könnte fast sagen: "Fiktion und Wirklichkeit" prallen aufeinander :)
    Dabei könnte man meinen, das wenn man sich schon solche Geschichten ausdenkt davon auch irgendwas im Spiel zu "spüren" ist...
    Aber ich kann weiterhin unbehelligt von einem Ende der Galaxis zum anderen reisen, ohne je ein Iconianer-Schiff zu sehen.
    Ich laufe im Raumdock umher und sehe weder Verletzte, noch überfüllte "Vertriebenen-Anmeldeschalter"(Kenne jetzt grade nicht den politisch korrekten Begriff..). Nur niegelnagelneue Schiffe im Dock. Keine Panik. Alles wie immer. Der "Krieg" findet eigentlich nicht statt. Jedenfalls nicht im Spiel.
    Das finde ich eigentlich sehr schade, da rein storytechnisch einiges machbar wäre, wie man an den Story-Blogs sieht.
    Aber das es noch nicht einmal ein PVE-Gebiet wie Kobali oder Dyson ins Spiel geschafft hat um wenigstens den Hauch einer Bedrohung durch die Iconianer spürbar werden zu lassen ist doch schon etwas schwach.
    Aber ich glaub wir weichen vom Thema ab, oder?
    Andererseits: Um was sollten wir denn hier sonst diskutieren ;)
    I wonder if they'll believe that Humans and Vulcans will be... swapping chromosomes one day?"
    "They're more likely to believe in time travel."
    - Archer and T'Pol
  • stroeldstroeld Lt. Commander Beiträge: 185 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Ich glaube das Problem ist das es bei jeder Episode um eine "Entscheidungsschlacht" handelt. beziehungsweise als eine solche dargestellt
    wird. Dabei verschenkt Cryptic viel Stoff für Episoden und dabei werden die
    meisten Kriege nichteinmal durch die
    "Wir-schicken-alles-was wir-haben-Schlachten" gewonnen. Es sind meistens die
    kleineren Kämpfe die den Kriegsverlauf entscheidend beeinflussen und darum
    sollte es in den mesiten Episoden gehen. Und am Ende kommt dann die
    "Große Schlacht", wenns denn unbeding sein muß.
    Mit kleineren Kämpfen meinte ich:
    - Störung/Verteidigung des Nachschubs
    - Eroberung und Schutz von strategisch wichtigen Stationen
    - Aufklärungsmissionen
    - Sabotage

    Das wirklich schlimme bei der Sache ist aber das der Allianz ihre eigene
    Unterlegenheit bewusst ist. Aber trotzdem die Iconier immer wieder frontal
    angreift. Dabei sollten gerade die Menschen mit der Wirksamkeit von
    Guerillataktiken, gegen militärisch sehr viel mächtigere Gegner, vertraut
    sein.
  • nexus1972nexus1972 Veteran der Sternenflotte Beiträge: 236 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    stroeld schrieb: »
    Ich glaube das Problem ist das es bei jeder Episode um eine "Entscheidungsschlacht" handelt. beziehungsweise als eine solche dargestellt
    wird. Dabei verschenkt Cryptic viel Stoff für Episoden und dabei werden die
    meisten Kriege nichteinmal durch die
    "Wir-schicken-alles-was wir-haben-Schlachten" gewonnen. Es sind meistens die
    kleineren Kämpfe die den Kriegsverlauf entscheidend beeinflussen und darum
    sollte es in den mesiten Episoden gehen. Und am Ende kommt dann die
    "Große Schlacht", wenns denn unbeding sein muß.
    Mit kleineren Kämpfen meinte ich:
    - Störung/Verteidigung des Nachschubs
    - Eroberung und Schutz von strategisch wichtigen Stationen
    - Aufklärungsmissionen
    - Sabotage

    Das wirklich schlimme bei der Sache ist aber das der Allianz ihre eigene
    Unterlegenheit bewusst ist. Aber trotzdem die Iconier immer wieder frontal
    angreift. Dabei sollten gerade die Menschen mit der Wirksamkeit von
    Guerillataktiken, gegen militärisch sehr viel mächtigere Gegner, vertraut
    sein.

    Ja. Das sind ja dann so Sachen, die "wir" IN den einzelnen Episoden erleben. Im großen Ganzen allerdings ergibt sich meist kein klares Bild oder eine Strategie.
    Ich wäre bei der neuesten Episode eher davon ausgegangen, das wir erstmal Nachschubwege sichern müssen um die Station/Waffe hochzuziehen oder dergleichen. Nicht wieder eine überstürzte Aktion gegen den Feind auf SEINEM Terrain. Auch das die Episoden mehr miteinander verflochten sind. Was ist z.b. aus Kahless´Bath´leth geworden? Was ist aus der Verwundbarkeit der Iconianer durch Omega passiert? Was treibt Sela eigentlich so...?
    Naja. Bin trotzdem gespannt wie es weitergeht. Oben genanntes in den verschiedenen Posts trübt zwar etwas das Gesamtbild, aber man will ja doch wissen ob nicht bald dann der "Aha"-Moment kommt, und Cryptic doch noch die Kurve kriegt.
    I wonder if they'll believe that Humans and Vulcans will be... swapping chromosomes one day?"
    "They're more likely to believe in time travel."
    - Archer and T'Pol
  • prapiliusprapilius Veteran der Sternenflotte Beiträge: 1,355 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Die Galaxie-Map, bzw. alle Zonen von den Stationen bis zu den offenen Sonnensystemen wie ESD, Qo'nos, New Romulus, DS9 etc., müsste(n) sich der Storyline entsprechend dynamisch verändern.

    Somit wäre auch gewährgeleistet das Neueinsteiger und Alteingesessene (die, die Story durch haben) unabhängig voneinander das ingame Geschehen entsprechend visuell mitbekommen.
  • nexus1972nexus1972 Veteran der Sternenflotte Beiträge: 236 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    prapilius schrieb: »
    Die Galaxie-Map, bzw. alle Zonen von den Stationen bis zu den offenen Sonnensystemen wie ESD, Qo'nos, New Romulus, DS9 etc., müsste(n) sich der Storyline entsprechend dynamisch verändern.

    Ja. Das wäre natürlich wünschenswert und super. Aber das haste in eig. keinem MMORPG so wirklich. Zumindest nicht nach jeder "Mission" oder "Episode".
    Wäre super. Keine Frage. Aber technisch ist es wohl eine riesige Herausforderung. Mir ist bislang noch kein MMO bekannt, das so dynamisch wäre. OK: WOW damals mit EInführung der Phasen. Aber das war dann für jeden persönlich eine Instanz. Und man konnte andere Spieler nur sehen, wenn sie genauso weit gespielt haben wie man selbst.
    In STO; mit DEN vorhandenen technischen Problemen wäre das wohl einfach zu groß.... Weiß aber auch nicht. Was wohl machbar wäre, dass sich eben einfach mal die Iconianer in den Red Alert verirren. Oder ich beim gemütlichen "reisen" mal spontan von einer Feindpatrouille angegriffen werde...
    Oder einfach das Raumdock (KDF-Pendant natürlich auch) mal anpassen an das was so vor sich geht. So etwas würde mir schon reichen um mehr in eine begonnene Story einzutauchen.
    I wonder if they'll believe that Humans and Vulcans will be... swapping chromosomes one day?"
    "They're more likely to believe in time travel."
    - Archer and T'Pol
  • stroeldstroeld Lt. Commander Beiträge: 185 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    prapilius schrieb: »
    Die Galaxie-Map, bzw. alle Zonen von den Stationen bis zu den offenen Sonnensystemen wie ESD, Qo'nos, New Romulus, DS9 etc., müsste(n) sich der Storyline entsprechend dynamisch verändern.

    Die Karte hat sich doch schon verändert. Nimbus liegt jetzt in einem ganz anderen System wie vorher und auch das Traellus System ist "umgezogen"

    Cryptic passt nichteinmal ältere Episoden an, warum sollten sie es dann
    mit dem restlichen System tun?
    In der Episode in der die Undinen das ESD überfallen und zerstören ist noch
    die alte, nachdem man fast 50 level lang in der neuen Raumstation herumläuft.
  • prapiliusprapilius Veteran der Sternenflotte Beiträge: 1,355 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Mag schon richtig sein, dass eine sich dynamisch-verändernde Map nicht möglich wäre. Aber es wäre doch kein Problem zusätzliche Hilferufe von angegriffenen Schiffen oder Bodentruppen neben den Red-Alarms entsprechend dem Story-/Level-Fortschritts hinzuzufügen. (andere Umgebung andere Gegner ...)
    stroeld schrieb: »
    Die Karte hat sich doch schon verändert. Nimbus liegt jetzt in einem ganz anderen System wie vorher und auch das Traellus System ist "umgezogen"
    Nunja, die System-"Umzugs"-Maßnahmen unterliefen nicht gerade einer wirklichen canon Logik.
  • schlesier#8918 schlesier Lt. Commander Beiträge: 2,253 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    LAHMER HAUFEN, ihr habt wohl noch nie waas von Indochina oder Afgahnistan gehört....:confused: und das sind nur 2 beispiele.:eek:

    STORY: (6-)!:frown:

    Iconia-Sektor ist am völlig falschen Fleck, ist eig in der alten Neutralen-Zone :eek:
  • nexus1972nexus1972 Veteran der Sternenflotte Beiträge: 236 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    slosarka schrieb: »
    LAHMER HAUFEN, ihr habt wohl noch nie waas von Indochina oder Afgahnistan gehört....:confused: und das sind nur 2 beispiele.:eek:

    STORY: (6-)!:frown:

    Iconia-Sektor ist am völlig falschen Fleck, ist eig in der alten Neutralen-Zone :eek:

    Was hat denn jetzt realer Massenmord mit einem Online-RPG zu tun? Das ist immer noch STAR TREK und NICHT Call of Duty (deja vu..). Es geht hier nicht darum Krieg möglichst real darzustellen, sondern einzig darum, dass die Story wenig bis garnicht im Spiel "spürbar" ist im Sinne von PVE-Elementen.
    I wonder if they'll believe that Humans and Vulcans will be... swapping chromosomes one day?"
    "They're more likely to believe in time travel."
    - Archer and T'Pol
  • merrisondesolmerrisondesol Lt. Commander Beiträge: 154 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Also die Geschichte ist der grösste Müll den es gibt bis jetzt haben mir Sie ja gefallen aber was soll das heissen alles? Jetzt schliessen sich die Herolde von einem 2 Iconianer an aso wie haben bis jetzt nur gegen eine Flotte gekämpft?
    Also sind wir eh am Ende wenn die restlichen 20 Flotten eingreifen. Und stimme meinen Vorredner zu Krieg wo? war bis letzte Woche entspannt auf Risa Urlaub machen.
  • schlesier#8918 schlesier Lt. Commander Beiträge: 2,253 Arc Nutzer
    bearbeitet Juli 2015
    Ich schreibe jetzt mal: Guereilia-Kriegsführung:biggrin: Föd. vs. Ico.


    Das würde der Story einen richtigen sinn geben, anstatt Massenschlachten der Allianz gegen die Iconianer zu fabrizieren.:cool:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.