Wir haben nun auch einen deutschsprachigen Discord-Server für Neverwinter, schaut vorbei:
https://discord.gg/zXcRR97

Malabogs Castle episch laggt episch

camicatso
camicatso LeibeigenerBeiträge: 4 Abenteurer
bearbeitet Februar 2014 in (PC) Fehlermeldungen
Ich habe noch ein älteres Problem - für den Fall dass ich irgendwann wieder ins Spiel komme, wüsste ich gerne ob ich die einzige bin, die davon "befallen" ist und was man dagegen tun kann. Malabogs Castlle ist für mich der einzige Dungeon, den ich seit ein paar Wochen nicht mehr spielen kann. Am Anfang ging es problemlos - aber sei einiger Zeit habe ich ein Mega-Lag dort - aber nur dort. Es fühlt sich an als sei man sturzbesoffen, man kann sich kaum bewegen oder auch nur geradeaus laufen - es ist unmöglich zu kämpfen oder auch nur das nächste Tor zu erreichen. Liegt das an meinem Computer oder ist das ein Bug? Wenn irgendjemand weiß, wie man das beheben kann, wäre ich für Hilfe sehr dankbar
Post edited by camicatso on

Kommentare

  • dejeruntv
    dejeruntv Leibeigener Beiträge: 18 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Ich habe genau das selbe Problem. Geh mal unter Optionen Grafik und schraub die untere Leisten auf ganz niedrig, sieht zwar nicht mehr so schön aus, aber es laggt dann jedenfalls nicht mehr.
    PS: Ist höchstwahrscheinlich ein Bug, da wenn ich in der Burg selber drin bin keine Laggs mehr habe.
  • aza2risa
    aza2risa Leibeigener Beiträge: 121 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Hallo,

    wenn Du / Ihr eine ATI Grafikkarte wie ich habt, hilft es, statt in den Einstellungen rumzuschrauben, DirectX auf 9 statt auf 11 zu stellen. Einige Effekte in DirectX11 sind wohl für NVidia Karten gedacht, und sollten eigentlich nicht bei ATI gezündet werden.

    Also einfach auf DirectX9 umstellen, Spiel neu starten und dann sollte es keine Laggs mehr geben.

    Hilft das nicht, dann kann man den Schatten auf Niedrig oder Aus stellen, die Beleuchtungsqualität auf Niedrig und die Schattenqualität auf Mittel (3Tage), damit man auch die Boden AOE's erkennen kann.

    Hoffe das hilft weiter.

    Gruß
    AzaRisa
  • xulinn
    xulinn Leibeigener Beiträge: 96 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Leider nützen bei mir alle diese Einstellungsversuche gar nichts. Auch ich habe eine ATI Grafikkarte (XFX Radeon 5870), die sonst alle Bereiche problemlos auf den höchsten Grafikeinstellungen unter DirektX 11 schafft.

    Ausschließlich Malabogs Burg ist in den Außenbereichen komplett unspielbar. Egal was ich auch versuche, es sieht aus wie Wassergymnastik und das sturzbetrunken.

    Außerdem führt die Quest "Kriegstreiber" bei der Sharandar-Kampagne ständig zum Abstürzen des Spiels und auch manchmal des Rechners. Immer mit völlig absurden Fehlermeldungen.

    Möglicherweise hängt das mit obigem Fehler zusammen?

    Ich wäre sehr dankbar, wenn das Dungeon Malabogs Burg, das ich anfangs problemlos spielen konnte, wieder für mich machbar wäre.
  • kisakee
    kisakee Unbesiegbar Beiträge: 1,152 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Es scheint ein reines DX11-Problem zu sein. Ich bin mit DX9ex unterwegs und die einzigen Lags die ich habe, lassen sich beheben, indem ich die maximalen physischen Trümmerobjekte auf 0 setze. Dann gibt es (auf meinem Laptop) nur noch kurze Ruckler, wenn 3 oder mehr Magier einen epischen Zaubersturm loslassen.^^
  • xulinn
    xulinn Leibeigener Beiträge: 96 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Bei einer DirektX11 fähigen Grafikkarte sollte es doch eigentlich keine Probleme mit dem selbigen geben, oder irre ich da?

    Wie schon gesagt, ich habe alle Tips schon ausprobiert und nichts nützt.

    Möchte nun auch ungern mehrere hundert Euro ausgeben, um mir eine NVidia-Grafikkarte zu kaufen, da meine Grafikkarte bisher bei jedem Spiel noch wirklich gut funktioniert. Nur Malabogs Burg ... ich fühl mich irgenwie ausgesperrt. Zumal der Zutritt mit so vielen ADs zu erkaufen war.
  • kisakee
    kisakee Unbesiegbar Beiträge: 1,152 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Nur weil deine Graka DX11 kann, muss das nicht heissen, das NW sie mag.^^ Vielleicht hat eines der jüngsten Updates dazu geführt, dass du dort solche Probleme hast. Eine Grafikanpassung kann bei einigen Karten Komplikationen hervorrufen. Versuch es einfach mal mit DX9 / DX9ex. Dann weisst du immerhin schon mehr, wenn es damit läuft.
  • kalindra
    kalindra Leibeigener Beiträge: 674 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Ich hatte letztes erst wieder den Eindruck, daß Cryptic die fehlerhafte Programmierung von Malabogs Castle teilweise in andere Gebiete zu übernehmen beginnt (Intro-Gebiet und 1. Region von Sharandar) - bitte bleibt doch bei der korrekten Anwendung der APIs und haltet die Nvidia-spezifischen Spezials im Rahmen.
    Ich habe ja kein Problem damit, die physikalischen Objekte wegzudrücken, aber wenn man ein ganze Reihe Einstellungen auf ein Minimum reduzieren muß, um auch nur halbwegs Spielen zu können, dann kann es das doch nicht sein.
    Also bitte entweder im Rahmen bleiben, den alle halbwegs aktuellen Karten packen, oder an die Karten angepaßte Programmierung und Einstellungen anbieten.
  • maisbaer
    maisbaer Leibeigener Beiträge: 55 ✭✭
    bearbeitet Februar 2014
    Auch mit ner Nvidia Karte hat man in MC Probleme. Es macht bei mir auch keinen Unterschied, ob nun DX9 oder DX11 eingestellt ist. Das einzige was bei mir Abhilfe schafft, ist die Beleuchtung auf niedrig zu stellen. Die Schatten werden dann automatisch mit runter gestellt. Das ganze betrifft nur die MC Außenbereiche. Alles andere lässt sich hervorragend auf besten Grafikeinstellungen spielen.
  • xulinn
    xulinn Leibeigener Beiträge: 96 Abenteurer
    bearbeitet Februar 2014
    Hab jetzt die Beleuchtung auf niedrig gestellt und Anzahl der Trümmerobjekte auf null. Schatten sind aus. Nun kann ich mich einigermaßen bewegen, aber das Spiel stürzt ständig ab.
    Fehlermeldung bezieht sich auf die Grafikkarte. Diese macht aber im Rest des Spiels überhaupt keine Probleme und führt auch bei anderen Spielen nicht zum Absturz.
    Ich weiß nicht mehr weiter. Ein Gildenmitglied hat die gleiche Rechnerkonfiguration, bei ihm reicht es, die Beleuchtung auf mittel zu stellen.
    Werde jetzt das Spiel deinstallieren und neu herunterladen. Vielleicht bringt das etwas, wenigstens was die Abstürze betrifft.